Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Statt Pappbecher: Grüne wollen Mehrweg-Kaffeebecher für Leipzig
Leipzig Stadtpolitik Statt Pappbecher: Grüne wollen Mehrweg-Kaffeebecher für Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 23.11.2016
Der schnelle Kaffee zum Mitnehmen macht der Umwelt schwer zu schaffen. Hunderttausende von Einwegbechern mit Plastikdeckeln und sonstigem Zubehör landen täglich deutschlandweit nach kurzem Gebrauch im Müll. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Statt in einem Pappbecher soll es den Coffee-to-Go bald auch im Pfandbecher geben. Das jedenfalls ist die Idee der Grünen im Leipziger Stadtrat. Sie bringt einen Antrag für ein Mehrwegsystem für Leipziger Kaffeebecher in die nächste Ratsversammlung ein.

Darin wird die Stadt aufgefordert, in Kooperation mit Kaffeehausketten, Kaffeeröstereien, Bäckereien und anderen Geschäften ein Pfandsystem für hochwertige Thermokaffeebecher zu entwickeln. Die Becher sollen ein Leipzigmotiv haben, wünschen sich die Grünen. Ende nächsten Jahres soll alles stehen und die Becher sollen eingeführt werden.

Vorbild für die Idee sind andere Städte, die ein solches Pfandsystem bereits umgesetzt haben oder es planen, darunter Rosenheim, Freiburg und Hamburg. Durch Kaffee-Pappbecher entsteht besonders viel Müll: Stündlich landen in Deutschland 320.000 Becher im Müll, jährlich ergibt das 2,8 Milliarden Pappbecher in der Tonne.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bisher sind die Bestände von Grassi- und Naturkundemuseum und dem Museum für bildende Künste nur durch die jeweiligen Ausstellungen zugänglich. Die Leipziger SPD möchte das ändern und fordert eine digitale Erfassung.

17.01.2017

Als Leipzig nach der Wende boomte, wurde das Straßennetz groß geplant. Als der Boom zu Ende war, gab es Abstriche. Jetzt werden die alten Pläne wieder hervor geholt. Die AfD bringt die einst geplante Wolfswinkelkurve durch den südlichen Auwald wieder ins Gespräch.

18.11.2016

Von LVB-Sozialticket über Wohnungsbauprogramme bis zur Fahrradstaffel fürs Ordnungsamt: Am Donnerstag stellten die Fraktionen im Stadtrat ihre Nachforderungen zum Leipziger Haushalt 2017/18 vor. Diskussionen gab es auch über Zuschüsse für das Conne Island und die geplante Bettensteuer.

18.11.2016
Anzeige