Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Umweltschützer: Leipzig muss bald Fahrverbote erlassen

Luftverschmutzung Umweltschützer: Leipzig muss bald Fahrverbote erlassen

Vor allem Diesel-Fahrzeuge blasen Stickoxide in die Umwelt. Obwohl die Konzentration dieser Schadstoffe in der Leipziger Luft hoch ist, will die Stadt keine autofreien Sonntage. Umweltverbände fordern ein Umlenken.

Dieselabgase enthalten besonders viele giftige Stickoxide (Archivbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Dass die Stadt trotz hoher Stickstoffdioxidwerte keine autofreien Tage in Leipzig veranstalten will, hat unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Beim Umweltbund Ökolöwe hieß es, dass Leipzig bald nichts anderes übrig bleiben könnte, als Fahrverbote auszusprechen. Kommunen wie Paris würden dies bereits „als letztes Mittel“ praktizieren. „Wegen der hohen Luftverschmutzung in Deutschland gibt es pro Jahr 70.000 Tote“, sagte Matthias Uhlig vom Projekt nachhaltige Mobilität des Ökolöwen. Die Deutsche Umwelthilfe prüfe deshalb bereits Klagen gegen mehrere deutsche Städte, um die Einhaltung der EU-Grenzwerte zu erzwingen. „Auch Leipzig überschreitet kontinuierlich die Feinstaub-Grenzwerte. Und die Motorisierungsquote wächst mit der steigenden Bevölkerungszahl weiter an. Irgendwann wird es Sanktionen geben, wenn wir die Alternativen zum Autoverkehr nicht stärker entwickeln.“

Der Umweltbund plädiert deshalb für den Aufbau eines guten öffentlichen Nahverkehrs, für den die Stadt wieder mehr Geld zur Verfügung stellt. „Zurzeit bekommen die Leipziger Verkehrsbetriebe jährlich 45 Millionen Euro“, so der Ökolöwe. „Wir müssen wieder zu den 60 Millionen zurückkehren, die die LVB noch vor einigen Jahren erhalten haben.“ Außerdem müsse die Stadt mehr für den Radverkehr tun. „Aktuell investiert Leipzig jährlich einen Euro bis 1,20 Euro pro Einwohner für die Verbesserung der Radfahrangebote“, so Uhlig. Dabei gebe es einen Ratsbeschluss, der fünf Euro vorsehe.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) in Leipzig sieht dies ähnlich. „Wir sind für die Durchführung autofreier Tage in unserer Stadt, wenn diese mit einem Rahmenprogramm und kostenloser Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs verbunden werden“, betonte Alexander John vom ADFC auf Nachfrage. Denn Erfahrungen hätten gezeigt, dass sich nur wenige Autofahrer an freiwilligen autofreien Tagen beteiligen. „Nachhaltiger wäre eine deutliche Attraktivitätssteigerung des Nahverkehrs, beispielsweise durch günstigere Tarife, höhere Taktfrequenz, den Ausbau des Straßenbahnnetzes, die Verdichtung der Haltestellen und eine barrierefreie Gestaltung der Haltestellen“, so John. Dazu gehöre aber „der politische Wille, diese Maßnahmen auch voranzutreiben“.

Die Leipziger Verkehrsbetriebe erklärten gestern, dass sie jährlich mindestens zwei bis drei Werbekampagnen starten, um die sogenannten wahlfreien Kunden für sich zu gewinnen. Gleichzeitig würden neue Angebote kreiert, die das Umsteigen erleichtern sollen – zum Beispiel neue Mobilitätsstationen oder das Abo-Flex-Angebot, das einen Rabatt von 25 Prozent ermöglicht (die LVZ berichtete). „Aktuell denken wir auch über Zufriedenheitsgarantien nach“, sagte Sprecher Marc Backhaus. „So versuchen wir nicht nur die Aufmerksamkeit auf uns zu lenken, sondern auch mit Attraktivität und moderner Produktpolitik zu überzeugen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr