Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Stadtpolitik Wahl des dritten Leipziger Jugendparlaments nur online
Leipzig Stadtpolitik Wahl des dritten Leipziger Jugendparlaments nur online
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 25.02.2019
Vom 25. März bis zum 1. April kann die Leipziger Jugend über die Zusammensetzung des dritten Leipziger Jugendparlaments abstimmen. Die 46.000 Wahlberechtigten erhalten in den kommenden Tagen alle notwendigen Informationen für die Online-Abstimmung. (Archivbild) Quelle: Michelle Malisev
Leipzig

Die Wahl zum dritter Leipziger Jugendparlament steht an. 34 Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren kandidieren dafür, zwölf von ihnen weiblich, 22 männlich. Vom 25. März bis zum 1. April können die Wahlberechtigten ihre Stimmen abgeben, um zu entscheiden, wer in das 20 Sitze umfassende Parlament einzieht.

An der Wahl teilnehmen können alle jungen Frauen und Männer zwischen 14 und 21, deren Hauptwohnsitz in Leipzig liegt. Das teilte der Wahlausschuss des Jugendparlaments am Montag mit. Um möglichst viele junge Menschen zur Teilnahme zu bewegen, soll die Stimmabgabe ausschließlich online erfolgen. In den kommenden Tagen werden die rund 46.000 Wahlberechtigten per Post informiert und erhalten außerdem ein Zugangskennwort für die Online-Wahl.

„Jeder Wahlberechtigte hat bis zu drei Stimmen, die er auf einen Bewerber kumulieren oder auch auf mehrere Bewerber verteilen kann“, heißt es in der Mitteilung des Wahlausschusses. „Jedes Zugangskennwort kann nur einmal verwendet werden, mehrfache Stimmabgaben sind technisch ausgeschlossen. Die Herstellung einer Verbindung zwischen dem persönlichen Zugangskennwort und der Stimmabgabe ist technisch nicht möglich.“ Damit sei es ausgeschlossen, die Stimmen einem bestimmten Wähler zuzuordnen.

Das Jugendparlament versteht sich als offizielles Vertretungsorgan der Leipziger Jugendlichen gegenüber dem Stadtrat. Es wird alle zwei Jahre gewählt und besitzt Rede- und Antragsrecht im Stadtrat. Außerdem verfügt das Jugendparlament über einen Jugendfonds, aus dem Projekte von und für Jugendliche mit bis zu 500 Euro gefördert werden können.

Weitere Informationen zum Jugendparlament und zur Wahl sind auf www.leipzig.de/buergerservice-und-verwaltung/stadtrat/jugendparlament zu finden.

von CN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wählervereinigung Leipzig (WVL) will zur Kommunalwahl am 26. Mai in allen zehn Wahlkreisen in Leipzig antreten. Dafür sucht sich noch Kandidaten - auch ohne Parteizugehörigkeit.

25.02.2019

Das von Ökolöwe und der Stadtratsfraktion der SPD geforderte 365-Euro-Ticket für ganzjähriges Fahren mit dem öffentlichen Nahverkehr hat viele Unterstützer in der Leipziger Bevölkerung. Nach zwei Tagen wurden knapp 2000 Unterschriften gesammelt.

22.02.2019

Leipzigs Nahverkehr muss attraktiver werden, damit alle auch in Zukunft mobil sein können, ohne dass die Stadt im Verkehr erstickt. Deshalb fordert der Umweltbund Ökolöwe das 365-Euro-Jahresticket für Leipzig nach Wiener Modell.

19.02.2019