Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wilhelm-Leuschner-Platz: Stadtrat ebnet Weg für Markthalle

Bebauungsplan Wilhelm-Leuschner-Platz: Stadtrat ebnet Weg für Markthalle

Die Mehrheit des Stadtrates ist gegen einen kompletten Neuanfang auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz. Im Fachausschuss für Stadtentwicklung sprachen sich die Vertreter von CDU, Linken und Grünen für ein Festhalten am Bebauungsplanentwurf der Verwaltung aus. Allerdings forderten sie Nachbesserungen.

Der alte Bebauungsplan-Entwurf für den Leuschnerplatz stammt von den Architektur-Professoren Petr Pelcak und Andreas Wolf. Er sieht im Westen einen großen Platz und im Osten drei Baufelder vor.

Quelle: Entwurf

Leipzig. Wie berichtet, übten im vergangenen Jahr die wichtigsten Leipziger Architektenverbände massive Kritik an dem Entwurf der Verwaltung. Dieser beruhe auf einem Leitbild von 2010, das nicht mehr zeitgemäß sei. Als rasant wachsende Stadt könne es sich Leipzig heute nicht mehr leisten, etwa die Hälfte der sechs Hektar großen City-Brache als Freifläche zu belassen. Obendrein sei das Freiheits- und Einheitsdenkmal am Standort Leuschnerplatz nun vom Tisch.

Die Architekten forderten unter anderem auch eine Bebauung über der City-Tunnel-Trasse. Dies wäre technisch möglich, aber recht teuer. Das Baudezernat von Bürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos) lud die Kritiker schließlich ein, ihre Ansichten den Stadträten zu erläutern. Danach nahmen sich die Ratsfraktionen drei Monate Bedenkzeit. Nun liegt das Ergebnis dieses Prozesses vor.

Demnach wollen CDU, Linke und Grüne, die 49 der 70 Stimmen im Stadtrat stellen, den Entwurf der Verwaltung weiterhin unterstützen. Er basiere auf einer Werkstatt mit sechs Architekturbüros und zwei Bürgerforen, erinnerte Tim Elschner (Grüne) in einer Stellungnahme. Seiner Fraktion sei der zeitnahe Bau einer Markthalle an ihrem historischen Standort „eine Herzensangelegenheit“. Die anderen Baufelder könnten wie geplant für Wissenschaftseinrichtungen und „vor allem auch bezahlbaren Wohnraum“ genutzt werden. Da im stark wachsenden Leipzig eine weitere Verdichtung der City absehbar sei, halte die Grünen-Fraktion „an der Idee eines großzügigen öffentlichen Freiraumes westlich der Markthallenstraße fest“.

Ähnlich sieht es die Mehrheit der Linken-Fraktion, erklärten deren Stadträte Franziska Riekewald und Siegfried Schlegel. „Die große Platzlösung ist nötig, um genügend Fläche für Feste und Veranstaltungen, andererseits Grünflächen mit hoher Aufenthaltsqualität und Spielmöglichkeiten zu schaffen.“ Die drei Baufelder sollten per Einzelwettbewerb entwickelt werden, um eine Kleinteiligkeit der Gestaltung zu erreichen.

Gleich zwölf Korrekturen fordert die CDU. So lehnt sie die vorgesehenen Arkaden als untypisch für Leipzig ab. Die aus ihrer Sicht zu große Freifläche könnte durch Solitärbauten neben der S-Bahn-Trasse reduziert werden, dafür in der verlängerten Leplaystraße noch ein kleiner Platz entstehen. Diese Dinge ließen sich zügig durch einen städtebaulichen Wettbewerb klären, der auf den alten Bebauungsplanentwurf aufgesattelt wird, sagte Stadträtin Sabine Heymann.

Das Baudezernat wolle nun die Positionen auswerten und „gleich nach der Sommerpause“ dem Stadtrat einen Vorschlag zum weiteren Verfahren unterbreiten, so Sprecher Roland Quester.

Alle Parteien dankten den engagierten Architekten für ihre Hinweise. Die SPD (14 Sitze) hat sich laut Stadtrat Mathias Weber von den Argumenten der Kritiker überzeugen lassen. Sie würde für den Bebauungsplan lieber einen neuen, internationalen Wettbewerb starten.

Jens Rometsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr