Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bewegung trainieren mit High-Tech-Präzision

ANZEIGE Bewegung trainieren mit High-Tech-Präzision

Mit dem isokinetischen Mess- und Trainingsgerät BTE PrimusRS sorgt das MEDIAN Ambulantes Gesundheitszentrum Leipzig für die effektive Rehabilitation bei Problemen am Bewegungsapparat. Dank des High-Tech Geräts können nahezu alle alltags-, arbeitsplatz- und sportspezifischen Bewegungsabläufe getestet und trainiert werden.

Voriger Artikel
Schluss mit Hexenschuss

Das MEDIAN Ambulantes Gesundheitszentrum Leipzig bietet das Training am BTE PrimusRS-Trainingsgerät an.

Quelle: Proxomed

Muskeln, Knochen, Gelenke: Erkrankungen des Bewegungsapparates können jeden treffen. Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfälle gehören ebenso in diese Kategorie wie Arthrose und Osteoporose oder Verletzungen nach Sportunfällen.

Eine Reha soll dabei zum Beispiel nach einem Krankenhausaufenthalt zu einer möglichst vollständigen Wiederherstellung der körperlichen Fähigkeiten des Patienten führen. Im MEDIAN Ambulantes Gesundheitszentrum Leipzig setzt man dabei auf das Training mit High-Tech. „Der BTE PrimusRS ist für uns ein nicht zu ersetzendes Therapie- und Trainingsgerät“, so Patrick Eder, Leiter Sporttherapie des MEDIAN Ambulantes Gesundheitszentrums Leipzig. „Das Gerät ist zwar so groß wie ein herkömmliches Krafttrainingsgerät, aber damit überhaupt nicht zu vergleichen. Es simuliert Bewegungsabläufe mit exakter Belastungsnormierung und hoher Geschwindigkeit in Echtzeit. So können vom Patienten nahezu alle alltags-, arbeitsplatz- und sportartspezifischen Bewegungsabläufe trainiert werden.“

Maßgeschneidertes Training möglich

Ein großer Vorteil des BTE-Trainingsgeräts ist seine Flexibilität. Die Therapie erfolgt genau da, wo sie gebraucht wird und auch kleine Muskeln können isoliert angesprochen werden. Dank zahlreicher Einstell- und Analysemöglichkeiten kann der Therapeut präzise und individuell auf die Bedürfnisse und den Rehabilitationsfortschritt des Patienten eingehen. Dadurch verkürzt sich im Idealfall auch die Rehabilitationszeit. So kann ein Fußballer mit einer Beinverletzung am BTE-Gerät ähnlich wie an einem normalen Seilzug trainieren und die Fortschritte anhand eines Vergleichs mit dem gesunden Bein erkennen. Das BTE-Training ermöglicht es darüber hinaus, die Geschwindigkeit dem natürlichen Bewegungsablauf anzupassen, was bei einem normalen Seilzug nicht der Fall wäre. So ist selbst ein spezifisches Schusstraining möglich. Außerdem misst und dokumentiert das BTE-Gerät die Bewegung und die Fortschritte (Gewichte, Geschwindigkeit, Kräftewirkung).

Ein Vortrag erklärt das Gerät am Mittwoch, 31. Mai 2017

Wer mehr über das Trainingsgerät BTE PrimusRS und seinen Einsatz erfahren möchte, ist herzlich eingeladen, am 31. Mai ins MEDIAN Sportmedizinisches Institut Leipzig, Käthe-Kollwitz-Straße 8, zu kommen. Von 16:00 bis 17:30 Uhr wird dort der Experte und Diplom-Sportwissenschaftler Rudolf Hünig von der Vertriebsfirma Proxomed Medizintechnik GmbH einen Vortrag mit Demovorführung über die Funktionsweise und die Einsatzmöglichkeiten des Gerätes halten und auch Fragen beantworten. Die Veranstaltung ist kostenlos für Jedermann. Nähere Informationen gibt es direkt beim MEDIAN Ambulantes Gesundheitszentrum Leipzig unter der Rufnummer 0341 2580-600.

PR

Voriger Artikel
Mehr aus MEDIAN Kliniken
Kontakt

MEDIAN Ambulantes Gesundheitszentrum Leipzig

Käthe-Kollwitz-Str. 8
04109 Leipzig
Telefon: 0341 2580-600
Fax: 0341 2580-704

Internet: www.median-kliniken.de
Email: gesundheitszentrum-leipzig@median-kliniken.de

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 7.00 – 19.30 Uhr
Freitag 7.00 - 18.00 Uhr

MEDIAN Ambulantes Gesundheitszentrum Leipzig

Außenstelle
Jahnallee 54
04177 Leipzig

Telefon: 0341 24689068
Fax: 0341 4784362

 
Kaufmännischer Leiter: Holger Herrmann