Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Alle drei Smart-Varianten fahren künftig auch elektrisch
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Alle drei Smart-Varianten fahren künftig auch elektrisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 23.09.2016
Elektrisches Trio: Alle drei Varianten des Smart - Fortwo, Forfour und Cabrio - wird es ab Anfang 2017 auch mit Elektroantrieb geben. Foto: Daimler AG
Anzeige
Stuttgart

In den Handel kommen die als Smart ed geführten Modelle Anfang 2017. Die Preise beginnen bei 21 940 Euro für den geschlossenen Zweisitzer, der Forfour kostet mindestens 22 600 Euro und das Cabrio als einziges elektrisches Open-Air-Modell auf dem Markt steht laut Smart ab 25 200 Euro in der Liste.

Alle drei fahren mit einem 60 kW/81 PS starken Elektromotor, der im Heck montiert ist. Er mobilisiert bis zu 160 Nm und erlaubt eine elektronisch abgeriegelte Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Gespeist aus einem Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 17,6 kWh gibt Smart die Reichweite mit 160 Kilometern an. Ist der Akku leer, muss der Smart für mehrere Stunden an die Steckdose. Allerdings gibt es künftig einen Schnelllader, mit dem man den Kleinwagen bei entsprechendem Stromanschluss in bestenfalls 45 Minuten aufladen können soll.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nasse Straßen sind gefährlich. Auch ein dünner Wasserfilm kann bereits fatale Konsequenzen haben. Weniger Bodenhaftung, Aquaplaning, längere Bremswege - ein Unfall ist schnell passiert. So verhalten sich Autofahrer richtig:

23.09.2016

Der britische Luxushersteller Bentley hat einen neuen SUV auf den Markt gebracht. Das Besondere: Der SUV ist mit einem Dieselmotor ausgestattet und zeichnet sich durch seinen geringen Verbrauch aus.

23.09.2016

Regen, Nebel und kürzer werdende Tage sorgen dafür, dass Autofahrer wieder mehr mit Licht unterwegs sind. Ob auch alle Lampen ordentlich leuchten, können sie im Oktober kostenlos testen lassen.

22.09.2016
Anzeige