Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Aus Aegea wird Tipo - Neues Kompaktmodell von Fiat
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Aus Aegea wird Tipo - Neues Kompaktmodell von Fiat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 13.10.2015
Seine Premiere feierte er als Aegea - verkauft wird er als Tipo. Fiat bringt seinen neuen Kompaktwagen als Stufenheckvariante ab Dezember schrittweise auf den europäischen Markt. Quelle: Fiat
Anzeige
Frankfurt/Main

Fiat bringt sein neues Kompaktmodell unter dem Namen Tipo auf den europäischen Markt. Auf der Motorshow in Istanbul wurde das Modell noch als Aegea präsentiert. Diesen Namen soll die Stufenhecklimousine aber nur in der Türkei tragen.

In der Türkei kommt der Aegea bereits im November als erstes in den Handel, teilte der italienische Hersteller mit. Im Dezember ist Verkaufsstart in Italien. Danach soll das Modell schrittweise im Rest Europas und in Nordafrika eingeführt werden. Preise nannte Fiat noch nicht.

Unter der Haube kommen dem Hersteller zufolge bekannte Motoren zum Einsatz. Zur Wahl stehen je zwei Benziner und zwei Diesel, die ein Leistungsspektrum von 70 kW/95 PS bis 88 kW/120 PS abdecken. Der Aegea wird wahlweise als Schalter oder mit Automatik angeboten. Zwischen 1988 und 1995 hatten der italienische Hersteller bereits einmal einen Kompaktwagen mit dem Namen Tipo im Programm. Anders als das neue Modell war der erste Tipo allerdings ein Schrägheckmodell.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schleudern unter Laborbedingungen: Wer sich an einen professionellen Fahrtrainer wendet, lernt Dinge, die in der Fahrschule nicht drankamen. Zum Beispiel das Auto abfangen, wenn es ausbricht. Bedarf an Fahrsicherheitstrainings sehen Experten vor allem bei Jüngeren.

13.10.2015

Im Sommer sind Scheibenwischer kaum im Einsatz - und können trotzdem stark lädiert werden. Bevor das Wetter im Herbst so richtig ungemütlich wird, überprüfen Autofahrer sie deshalb lieber einmal genau.

12.10.2015

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland geht zurück: Seit 2011 sank sie laut Bundesverkehrsministerium um 16 Prozent. Damit die Zahl noch weiter sinken kann, sollten Verkehrsteilnehmer bei einem Unfall helfen. Falsch machen kann man nur wenig.

12.10.2015
Anzeige