Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Helfen kann man immer - Richtiges Verhalten bei Unfällen
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Helfen kann man immer - Richtiges Verhalten bei Unfällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 12.10.2015
Erster Schritt bei der Unfallhilfe: Warndreieck aufstellen. So werden andere Autofahrer vor der Gefahrenstelle gewarnt. Quelle: Franziska Gabbert
Anzeige
Bonn

Glassplitter verteilen sich auf der Straße, zerbeulte Autos stecken im Straßengraben, verletzte Insassen liegen regungslos im Auto - bei Verkehrsunfällen ist rasche Hilfe wichtig. Drei wichtige Schritte:

Unfallstelle sichern: Absichern ist die erste Maßnahme am Unfallort. Autofahrer stellen ihr Fahrzeug am besten vor die Unfallstelle und schalten die Warnblinker ein, rät Sven Rademacher vom Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR). Dann sollte das Warndreieck aufgestellt werden. Auf Landstraßen empfiehlt sich ein Abstand von 100 Metern zur Unfallstelle, auf Autobahnen mindestens 150 Meter. "Ziehen Sie die Warnweste an, damit Sie auch von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen werden."

Notruf absetzen: Bevor sich Helfer um Verletzte kümmern, sollten sie einen Notruf absetzen. "Rufen Sie die 112 an", erklärt Rademacher. "Diese Nummer gilt inzwischen europaweit als Notruf." Am Telefon sollten wichtige Fragen beantwortet werden: Wo ist der Unfall geschehen? Was ist genau passiert? Wie viele Personen sind beteiligt? Welche Verletzungen gibt es?

 Ist das erledigt, sollten sich Helfer um Verletzte kümmern. "Beziehen Sie dabei auch andere direkt mit ein", rät Rademacher. Denn von sich aus werden Menschen nicht immer tätig. Ist ein Unfallopfer bewusstlos, sollte es in die stabile Seitenlage gebracht werden. "In dieser Jahreszeit müssen Sie Verletzte möglicherweise auch warmhalten." Motorradfahrern sollte der Helm abgenommen werden. Und keine Sorge: Ersthelfern droht juristisch in der Regel nichts, wenn sie unabsichtlich einen Fehler begehen. "Schließlich haben Sie versucht, Leben zu retten."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Taxis sind bequem, flexibel - und nicht billig. Für den teuren Fahrpreis darf man aber auch einige Rechte in Anspruch nehmen. Ob Kurzstrecke, Wechselgeld oder laute Musik. Das sind die wichtigsten Tipps für die nächste Taxifahrt.

12.10.2015

Mit Wasserstoff in die Zukunft: Der Autohersteller Toyota zeigt in einer neuen Studie, wie mit der Brennstoffzelle zukünftig Energie erzeugt werden. Mit der könnten nicht nur Autos, sondern auch ganze Haushalte versorgt werden.

09.10.2015

Ein Fahrradhelm kann helfen, das Verletzungsrisiko bei Fahrradunfällen erheblich zu senken. Damit ein Helm aber effektiv schützt, darf er nicht zu groß sein. Daher gilt: nicht kaufen ohne Anprobe.

09.10.2015
Anzeige