Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Luxusmarke Genesis will mit G70 auch in Europa antreten

Verkehr Luxusmarke Genesis will mit G70 auch in Europa antreten

Süd-koreanische Autoliebhaber kennen ihn bereits - den neuen G70. Bald soll das Modell auch nach Europa kommen. Hier will der Wagen nicht nur mit seiner Länge, sondern auch mit einem besonderen Design überzeugen.

Voriger Artikel
Dieselskandal: Das sollten VW-Kunden zum Rückruf wissen
Nächster Artikel
Gefahr durch Falschfahrer: Eingeschaltetes Radio wichtig

Vorreiter aus Fernost: In zwei bis drei Jahren soll der G70 die Luxusmarke Genesis auch nach Europa tragen.

Quelle: Genesis/dpa-tmn

Seoul. Die koreanische Luxusmarke Genesis bereitet den Start in Europa vor. In Seoul hat die vornehme Schwester von Hyundai und Kia jetzt den neuen G70 präsentiert, der zum Ende des Jahrzehnts die Expansion nach Westen anführen soll.

Mit einer Länge von knapp 4,70 Metern und einem athletischen Design zielt er vor allem auf Autos wie BMW 3er, Audi A4 und Mercedes C-Klasse, sagte Markenchef Manfred Fitzgerald. Er stellte den Verkaufsbeginn in Europa für 2019 oder 2020 in Aussicht: "Bis dahin werden wir ein komplettes Portfolio haben und alle wichtigen Segmente im Premiumgeschäft abdecken."

Neben dem G70 werde es deshalb auch die Limousinen G80 und einen G90 in den beiden Klassen darüber sowie erstmals zwei SUVs von Genesis geben, die auf BMW X3 und X5 zugeschnitten sind.

Der G70 hat zwar innen wie außen seinen eigenen Stil, folgt aber auch beim technischen Layout den Vorbildern aus Europa. Deshalb gibt es das Stufenheck wahlweise mit Heck- oder Allradantrieb und einer zeitgemäßen Achtgang-Automatik.

Unter der Haube setzen die Koreaner neben einem 2,0-Liter-Benziner mit 185 kW/252 PS und einem eigens für Europa entwickelten Diesel mit 2,2 Litern Hubraum und 149 kW/202 PS vor allem auf einen V6-Benziner. Der 3,3 Liter-Motor leistet 272 kW/370 PS und ist den deutschen Konkurrenten zumindest in einem Punkt überlegen, sagt Technikchef Albert Biermann: Während Audi, BMW und Mercedes ihre Autos bei 250 km/h abriegeln, schafft der G70 damit bei Vollgas 270 km/h.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr