Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stickoxid-Werte bleiben in fast 70 Städten zu hoch

Auto Stickoxid-Werte bleiben in fast 70 Städten zu hoch

Das Bundesumweltministerium hält ein Software-Update für Dieselautos für unzureichend. Auch nach der Umsetzung der beim Dieselgipfel beschlossenen Maßnahmen, bleibt die Stickoxid-Belastung in einem Großteil deutscher Städte zu hoch. Das ergeben Berechnungen des Umweltbundesamts (UBA).

Voriger Artikel
Hyundai: Genesis kommt zum Ende des Jahrzehnts nach Europa
Nächster Artikel
Eurobike zeigt Trends der Branche

Die Luft in fast 70 deutschen Städten bleibt nach Einschätzung des Bundesumweltministeriums wohl auch nach Umsetzung der beim Dieselgipfel beschlossenen Schritte schmutziger als erlaubt.

Quelle: Marijan Murat/dpa

Berlin. Die Luft in fast 70 deutschen Städten bleibt nach

 

Einschätzung des Bundesumweltministeriums auch nach Umsetzung

 

der beim Dieselgipfel beschlossenen Schritte schmutziger als erlaubt.

Software-Updates für eine bessere Abgasreinigung und Umtauschprämien

 

für ältere Diesel senken nach Berechnungen des Umweltbundesamts (UBA)

 

die Belastung mit gesundheitsschädlichem Stickoxid um bis zu sechs

 

Prozent. Das reiche aber nur in etwa 20 betroffenen Städten, um die

 

Stickoxid-Werte unter die Marke von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter im

 

Jahresmittel zu drücken, teilte das Ministerium am Mittwoch mit.

 

Damit drohen weiterhin Diesel-Fahrverbote.

Bei seinen Berechnungen ging das UBA laut Mitteilung davon aus, dass

 

zwischen 3,5 und 5 Millionen Besitzer neuerer Diesel der Abgasnormen

 

Euro 5 und 6 das freiwillige Update an der Motorsoftware vornehmen

 

lassen. Die Experten rechneten mit einer Minderung des

 

Stickoxid-Ausstoßes zwischen 15 und 25 Prozent durch die Updates.

Die Wirkung der Umtauschprämien für Besitzer älterer Diesel, die sich

 

neue Modelle zulegen, schätzen die Experten auf null bis zwei

 

Prozent. "Deutlich höher wäre die Wirkung, wenn die Prämie nur für

 

den Kauf sehr sauberer Fahrzeuge eingesetzt würde", hieß es in der

 

Mitteilung. Prämien gibt es derzeit auch für neue Euro-6-Diesel, die

 

im Alltagsgebrauch deutlich schmutziger sind als im Labor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr