Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Suzuki Ignis startet im Januar ab 11 900 Euro

Verkehr Suzuki Ignis startet im Januar ab 11 900 Euro

Mit dem Ignis bringt Suzuki Anfang 2017 ein kleines SUV auf den Markt. Doch der nur 3,70 Meter lange Wagen soll sich auch mit Allradsystem ordern lassen, um im Gelände besser vorwärts zu kommen.

Voriger Artikel
Jeder Zehnte textet am Steuer mit dem Handy
Nächster Artikel
Bentley Bentayga Diesel kommt für 174 335 Euro

Mini-Suv: Der Suzuki Ignis ist ein besonders kleiner Geländewagen - er misst nur 3,70 Meter. Foto: Suzuki

Rom. Ein Bonsai für die Buckelpiste: Als einen der kleinsten Geländewagen im Land bringt Suzuki im Januar den Ignis an den Start. Der 3,70 Meter kurze Fünfsitzer kostet mindestens 11 900 Euro und will nicht nur ein aufgebockter Kleinwagen sein, teilt der japanischer Hersteller mit.

Als Geländewagen entwickelt, gibt es den Ignis auf Wunsch auch mit Allradantrieb und einem speziellen Traktionssystem, das die Räder einzeln abbremst und in schwierigem Gelände ein gutes Fortkommen garantieren soll.

In Fahrt bringt den Ignis laut Suzuki ein 1,2 Liter großer Benziner, der 66 kW/90 PS leistet und 120 Nm entwickelt. Je nach Konfiguration braucht er von 0 auf 100 km/h zwischen 11,8 und 12,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Suzuki mit 165 bis 170 km/h an. Der Verbrauch liegt bei 4,6 Litern für den Fronttriebler und 5,0 Liter für die Version mit Allradantrieb (CO2-Ausstoß 104 beziehungsweise 114 g/km). Bestellt man gegen Aufpreis den so genannten Mild-Hybrid, geht er um etwa zehn Prozent auf 4,3 Liter (97 g/km) zurück.

Weil Suzuki vor allem junge Kunden ansprechen will, haben die Japaner ein aufwendiges Infotainmentsystem mit Touchscreen und Smartphoneintegration eingebaut. Außerdem gibt es eine in dieser Klasse eher seltene Frontkamera, die den Abstand überwachen, vor Fußgängern warnen und bei der Spurführung unterstützen soll. Aber der Ignis will laut Suzuki auch mit praktischen Tugenden punkten. Deshalb kann man zum Beispiel die geteilte Rückbank verschieben und so den Stauraum variieren. Maximal fasst der Ignis 1100 Liter, bei voller Bestuhlung sind es mindestens 260 Liter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr