Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Der Wohnungsmangel erreicht die Mittelschicht

Immobilien Der Wohnungsmangel erreicht die Mittelschicht

Mieter in Großstädten ächzen unter steigenden Mieten - oder finden gleich gar keine bezahlbare Wohnung. Der Mieterbund warnt durch den Wohnungsmangel vor sozialen Verwerfungen.

Voriger Artikel
Neue jährliche Kontrollpflicht für alte Ölheizungen
Nächster Artikel
BGH: Photovoltaik-Anlage nicht angemeldet - Fördergeld weg

In Deutschland wurden 2016 rund 278 000 Wohnungen fertiggestellt. Trotzdem gibt es nicht genug - was die Preise und Mieten immer weiter steigen lässt.

Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Berlin. In Deutschland werden so viele Wohnungen gebaut wie seit der Jahrtausendwende nicht mehr - gebraucht würden aber noch viel mehr. In dieser Einschätzung sind sich Immobilienwirtschaft und Bundesregierung einig.

Der Bundesverband der deutschen Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW) stellte nun Berechnungen vor, nach denen seit 2009 eine Million Wohnungen zu wenig gebaut wurden.

Im vergangenen Jahr wurden demnach rund 278 000 Wohnungen in Deutschland fertiggestellt. Jedoch war nur ein Teil davon Mietwohnungen. Laut

Mieterbund wurden 2016 rund 53 000 Mietwohnungen fertiggestellt. Bei den Mitgliedsunternehmen des GdW waren es knapp 20 000 Mietwohnungen, in diesem Jahr sollen es rund 28 000 werden.

Nach Einschätzung der Bundesregierung wird dennoch immer noch zu wenig gebaut, um die aktuellen Probleme auf dem Wohnungsmarkt zu lösen. "Die aktuelle Angebotssteigerung reicht jedoch nicht aus, um die Nachfrage und das in den vergangenen Jahren entstandene Neubaudefizit zu decken", heißt es in einem "Bericht über die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft", den das Kabinett am Mittwoch beschloss.

In immer mehr Städten und Gemeinden komme es daher zu regionalen Wohnungsengpässen, steigenden Mieten und hohen Preisen für Wohneigentum. Der Bericht aus dem Haus von Bauministerin Barbara Hendricks (SPD) hält außerdem fest: "Davon sind immer mehr Haushalte betroffen, zunehmend auch Haushalte mit mittleren Einkommen."

Der Deutsche Mieterbund warnte durch die Entwicklung vor sozialen Problemen. "Die Wohnungsprobleme bergen enormen sozialen Zündstoff", sagte Bundesdirektor Lukas Siebenkotten. Gerade in Groß- und Universitätsstädten stiegen die Mieten "ungebremst".

Gründe für den gestiegenen Bedarf an Wohnungen waren laut GdW, dass die deutsche Bevölkerung seit 2009 insbesondere durch Zuwanderung um 2,5 Millionen Menschen wuchs und dass immer mehr Menschen in wenige Ballungsräume zogen. Wer in Berlin, Frankfurt am Main, Stuttgart, Düsseldorf, Köln oder München wohnt, gibt teilweise mehr als ein Drittel seines Einkommens für die Warmmiete aus. Hendricks schätzte, dass in den kommenden Jahren jeweils rund 350 000 neue Wohneinheiten entstehen müssten, um den Bedarf zu decken. GdW und Mieterbund sprachen von 400 000 Einheiten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Finden Sie auf lvz-immo.de - dem Immobilienportal der LVZ - Ihre neue Wohnung in Leipzig! mehr

Wimmelbild: Knacken Sie das spannende Mystery-Rätsel um tückische Feen und schusselige Hexen im Spieleportal von LVZ.de ! mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr