Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Maklerprovisionen: Ab 1. Juni gilt Bestellerprinzip

Immobilien Maklerprovisionen: Ab 1. Juni gilt Bestellerprinzip

Vermieter nutzen oft Makler, um Mieter für ihre Wohnungen zu finden. Die Maklerprovisionen müssen aber in der Regel die Mieter zahlen. "Vor allem in Ballungsgebieten wälzen Vermieter die Ausgaben für den Makler oft ab", erklärt Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund.

Voriger Artikel
Umzug soll kein Luxus sein: Was bewirkt die Mietpreisbremse?
Nächster Artikel
An den Winter denken: Isolierte Heizungsrohre sparen Geld

Der Makler wird künftig von demjenigen bezahlt, der ihn beauftragt.

Quelle: Kai Remmers

Berlin. Doch das wird sich bald ändern.

Ab dem 1. Juni gilt das Bestellerprinzip. Doch was bedeutet das? Antworten auf wichtige Fragen:

 

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Bestellerprinzip?

 

Hinter dem etwas hölzernen Ausdruck steckt eine einfache Regelung: "Wer einen Makler bestellt, muss für seine Dienste auch zahlen", erklärt Ropertz. Das gilt für Vermieter und Mieter gleichermaßen. Das Bestellerprinzip gilt nur bei der Vermietung von Wohnraum. Beim Kauf von Immobilien kommt es nicht zum Tragen.

 

Wann müssen Mieter für einen Makler zahlen?

 

Mieter müssen ab dem 1. Juni die Courtage nur zahlen, wenn sie selber einen Makler mit der Suche nach einer passenden Wohnung beauftragen. "Die Wohnung muss der Makler dann auch nur für diesen Mieter finden", erklärt Inka-Marie Storm vom Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland. "Für eine Wohnung, die sich bereits im Bestand des Maklers befindet, muss der Interessent nicht zahlen." Denn hier hat ja der Vermieter bereits den Auftrag zur Vermittlung erteilt.

 

Gibt es Fallen für Mieter?

 

"Die Regelungen im Gesetz sind eindeutig", sagt Ropertz. "Sie können nicht einfach umgangen werden." Lassen Makler Mietinteressenten zum Beispiel bei der Besichtigung einen Auftrag unterschreiben, um sie zur Zahlung der Courtage zu verpflichten, ist das unzulässig. Auch hohe Ablösesummen für Einrichtungsgegenstände, die Vermieter nun möglicherweise fordern, um sich das Geld auf Umwegen zurückzuholen, sind nicht erlaubt. "Tricks sind verboten", sagt auch Storm. Bei Verstößen droht ein Bußgeld von bis zu 25 000 Euro.

 

Was passiert, wenn Mieter doch Provision gezahlt haben?

 

Wer nach dem 1. Juni zu Unrecht Provision gezahlt hat, kann das Geld zurückfordern. "Dafür bleiben Mietern grundsätzlich drei Jahre Zeit", sagt Ropertz. Erst nach Ablauf dieser Frist verjähren die Ansprüche.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Finden Sie auf lvz-immo.de - dem Immobilienportal der LVZ - Ihre neue Wohnung in Leipzig! mehr

Wimmelbild: Knacken Sie das spannende Mystery-Rätsel um tückische Feen und schusselige Hexen im Spieleportal von LVZ.de ! mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr