Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Zuhause - Wohnen, Einrichten, Gestalten Das Faultier ist der neue Fuchs
Mehr Bauen & Wohnen Zuhause - Wohnen, Einrichten, Gestalten Das Faultier ist der neue Fuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Mitarbeiter des Monats bei lovelysloth.com: Faultier Benny präsentiert Kissen mit Motiven seiner Artgenossen. Quelle: lovelysloth.com

2018 war das Jahr des Faultiers. Möchte man meinen. Das gemütliche Dschungeltier ist plötzlich auf jeder erdenklichen Art von Accessoire zu finden, die Botschaft lautet dabei meistens: Chill mal. Das absolut entschleunigte Tier passt in unsere Zeit – und perfekt in die Wohnung.

„Ich spüre das Tier in mir. Es ist ein Faultier“, „Auftragschiller“ oder „Jetzt erstmal Kaffee“ – so lauten einige der Sprüche, die typischerweise Faultiermotive begleiten. Auf Tassen, Tabletts oder Wandbildern hängt das Trendtier ab und – noch passender für ein Tier, das 15 bis 20 Stunden am Tag schläft – auch auf Kissen, Bettwäsche und Schlafmasken. Der Abhänger aus dem
Regenwald boomt und hat den Fuchs- und Einhorntrend abgelöst. 

Wohnaccessoires mit Faultiersprüchen sind in - etwa das Tablett von Mr. & Mrs. Panda.
Der Auftragschiller im Haus

Kein Wunder. Mit seinen zeitlupenartigen Bewegungen, ausgiebigen Ruhezeiten, dem leicht bekifft wirkenden Dauergrinsen und einem gutmütig anmutenden Wesen ist das Faultier Sinnbild für die totale Entschleunigung – einfach gemütlich.
Es verweigert sich der Hektik des Alltags, hat keine To-Do-Listen abzuarbeiten.

Stattdessen hängt es im südamerikanischen Regenwald am Ast, frisst ab und zu ein Blatt und klettert nur einmal in der Woche vom Baum um seine Notdurft zu verrichten. Es hat also schon lange die viel beschriebene Work-Life-Balance unserer Zeit verinnerlicht. Veganer war es auch schon lange bevor es schick wurde.

„Faultiere haben etwas ganz Tolles im Gegensatz zu uns Menschen – nämlich Ruhe“, findet Christine Schmidt. Sie stellt in liebevoller Handarbeit Faultier-Accessoires her, die ihre plüschigen Faultier-Kollegen Benny und Panki im Online-Shop
Lovelysloth.com präsentieren. „Wir leben in einer hektischen Zeit und müssen eigentlich erst wieder lernen, dass Nichtstun und Ruhen auch in Ordnung sind“, sagt sie. 

Und das zeigt uns der „Auftragschiller“in der Wohnung – er sorgt für Ruhe und Gemütlichkeit. „Wer zum Beispiel ein Faultierkissen zu Hause hat, der hat das immer vor Augen und wird daran erinnert: ‚Aha, ich muss jetzt mal meine Ruhepausen machen‘.“

Schön gemütlich... auch morgens - das Faultier auf der Kaffeetasse.

Liebe für das Faultier

Wie so viele andere hat sich auch Christine Schmidt auf den ersten Blick in das Faultier verliebt: „Ich hab Bilder von Faultieren gesehen. Es sprühten die Herzen und ich dachte: Die sind ja süß! Ich war sofort verliebt.“ Und das möchte sie mit ihren Produkten teilen: „Ich möchte Faultierliebhaber glücklich machen und die Liebe für Faultiere nach außen tragen.“

Wichtig ist ihr dabei, auch etwas von der ganzen Liebe zurück zu geben – denn Faultiere werden von ihrem Hype auch bedroht. Faultiercenter, die Besuche oder gar Übernachtungen mit den Tieren anbieten, sind zur Touristenattraktion geworden. Dabei sind Faultiere höchst sensibel, halten laute Geräusche nicht aus und bekommen gesundheitsgefährdendes Herzrasen, wenn sie gestreichelt oder fürs Foto hochgehoben werden. Das sollten Faultierfreunde – bei aller Liebe – nie vergessen.

Christine Schmidt spendet einen Teil der Einnahmen aus Online-Shop und Handwerksmärkten, auch in Leipzig, an das Sloth Institute im Manuel-Antonio-Nationalpark in Costa Rica. In der Forschungsstation werden verletzte Faultiere aufgepäppelt, ihr Verhalten wird von Wissenschaftlern untersucht. Besuche von Touristen gibt es nicht. Aber: Man kann ein Tier, das hier lebt, adoptieren. Christine Schmidt hat Mutter Ariel und Sohn Flounder adoptiert, Mrs. Potts und Sohn Lumiere und zuletzt das Faultier Jon Snow. Auf Fotos kann sie sehen, was „ihre“ Faultiere machen. Meistens nicht viel. Und wenn, dann gemütlich – wie man sie kennt und liebt.

Bei SchlafOptimal in Leipzig findet der Liege-Simulator die perfekte Unterlage für jeden Körper.

Jetzt, wo man meist gern drinnen bleibt, Plätzchen bäckt und dem Braten in der Röhre zu knusprigen Höchstleistungen verhilft, lohnt sich ein Besuch im MediaMarkt im Paunsdorf-Center, in der modernste Einbaugeräte innovativ präsentiert werden.

Die Zukunft wartet nicht. Darum haben die Leipziger Stadtwerke mit L-Strom und L-Gas neue Angebote entwickelt, mit denen sie noch besser auf die Bedürfnisse ihrer Kunden reagieren können.