Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Infektionsgefahr: Reptilien-Halter müssen auf Hygiene achten
Mehr Deine Tierwelt Aktuelles Infektionsgefahr: Reptilien-Halter müssen auf Hygiene achten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 09.10.2015
Es ist meist nicht nur gefährlich, von Schlangen gebissen zu werden. Die Tiere können auch Salmonellen übertragen. Halter sollten daher streng auf Hygiene achten. Quelle: Angelika Warmuth
Anzeige
Berlin

Reptilien haben oft Salmonellen im Körper und können diese an ihre Halter weitergeben. Wer ein Reptil zu Hause hält, sollte daher vor allem darauf achten, dass die Tiere keinen Kontakt zu Babys, Kleinkindern und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem haben.

Wichtig sei, Reptilien möglichst hygienisch zu halten. So müssen beispielsweise Waschbecken gereinigt und desinfiziert werden, wenn dort Terrarien sauber gemacht wurden. Außerdem dürfen die Tiere keinen Kontakt zu Lebensmitteln haben - und sich nicht dort aufhalten, wo Essen zubereitet oder gegessen wird. Darauf weist die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft hin.

Außerdem müssen Reptilien artgerecht und mit Sachkunde gehalten werden. Und: Regelmäßige Tierarztbesuche sind wichtig. Die Experten raten allerdings davon ab, in jedem Fall mit Antibiotika gegen die Salmonellen der Tiere vorzugehen. So könnten beispielsweise multiresistente Keime entstehen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Putzige Hamster brauchen erstaunlich viel Platz im Gehege, Kaninchen hassen das Wasser und wollen nicht gebadet werden. Wer ein Nagetier zu Hause halten will, sollte auf dessen Eigenheiten achten.

09.10.2015

Emsig wuseln die knuddeligen Tierchen auf dem Boden umher. Dort sollten Meerschweinchen nach Möglichkeit auch bleiben. Denn auf höher gelegenen Flächen können sie sich schwer orientieren - und daher leicht herunterplumpsen.

09.10.2015

Auf dem Salatkopf sind sie gefräßige Feinde. Hinter Glasscheiben werden Schnecken zum possierlichen Haustier. Zu beobachten, wie sie ihre Fühler aus dem Haus recken und langsam ihren schleimigen Körper bewegen, ist vor allem für Kinder äußerst spannend.

09.10.2015
Anzeige