Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Nabu-Wettbewerb: Wer entdeckt am meisten Vogelarten?
Mehr Deine Tierwelt Aktuelles Nabu-Wettbewerb: Wer entdeckt am meisten Vogelarten?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:04 04.10.2017
In V-Formation fliegen Wildgänse über Brandenburg. Der Nabu lädt zum Vogelguck-Wettbewerb ein. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Anzeige
Düsseldorf

Stare, Wildgänse und andere Zugvögel lassen sich in diesen Tagen gut beobachten: Mitten in der sogenannten Hauptzugzeit lädt der Naturschutzbund am 30. September und 1. Oktober 2017 deshalb zum Vogelguck-Wettbewerb "Birdwatch" ein.

Interessierte sind dazu aufgerufen, den Blick gen Himmel zu richten und den Zug der Vögel zu beobachten. Der Nabu bietet dazu bundesweit Veranstaltungen an, bei denen Interessierte gemeinsam

mit Vogelexperten auf Exkursion gehen. In NRW ist ein gemeinsames Beobachten bisher in Bochum, in Swisttal im Rhein-Sieg-Kreis und in Schleiden in der Eifel geplant.

Wer die größte Artenvielfalt zählt, hat die Chance, Bücher oder andere Preise zu gewinnen. Einige Gruppen würden deshalb schon nachts losziehen, sagt Heinz Kowalski, stellvertretender Vorsitzender des Nabu NRW. Die gewonnenen Daten können die Gruppen und Einzelpersonen anschließend

online eintragen. Dabei steht natürlich neben der Freude am gemeinsamen Beobachten auch die Forschung im Mittelpunkt: Der Naturschutzbund nutzt die Daten für Vergleiche mit den Vorjahren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Katzenbesitzer kennen das: Die Vierbeiner kauen an Kabeln herum. Das tun sie oftmals deswegen, weil sie Zahnschmerzen haben oder sich langweilen. Viel schlimmer sind jedoch die Folgen.

22.09.2017

Meerschweinchen sind lebhaften Nagetiere. Sie futtern, murmeln, quieken und plötzlich hopsen sie ruckartig hoch. Was hat es mit diesem Verhalten auf sich?

14.09.2017

Jucken und Kratzen sind Anzeichen dafür, dass Hund oder Katze von Flöhen befallen sein könnte. Doch dies kann erst der Anfang einer Krankheitswelle der Vierbeiner sein. Deshalb gilt es, rechtzeitig dagegen vorzugehen.

13.09.2017
Anzeige