Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Süßwassergarnelen vertragen sich gut mit Fischen
Mehr Deine Tierwelt Aktuelles Süßwassergarnelen vertragen sich gut mit Fischen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:25 09.03.2018
Süßwassergarnelen wie die Blue Shadow Garnele (Caridina cantonensis sp Blue Shadow Mosura) vertragen sich gut mit kleinen Fischen. Quelle: Andrea Warnecke
Sparneck

Süßwassergarnelen mögen andere Tiere. Am besten vertragen sie sich mit kleinen Salmlern, Bärblingen oder Guppys.

Auch mit kleinen Welsen klappt das Zusammenleben meist gut, erklärt der Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde. Schwierig wird es dagegen mit Buntbarschen: Sie zählen zu den Raubfischen.

Doch nicht alle Süßwassergarnelen sind harmlos: Aquarienbesitzer entscheiden sich am besten für Zwerg- und Fächergarnelen. Auch die Amanogarnele oder die Japanische Süßwassergarnele ist unkompliziert. Obendrein befreien sie das Aquarium von lästigen Algen.

Großarmgarnelen eignen sich dagegen nur bedingt zur Vergesellschaftung. Einige dieser Schalentiere haben so kräftige Scheren, dass sie kleine Fische wie Neonsalmler oder Guppys blitzschnell packen können.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eichhörnchen sind durch den späten Kälteeinbruch in diesem Jahr von Hungersnot bedroht. Denn die angelegten Futtervorräte sind mittlerweile fast aufgebraucht. Helfen kann der Mensch durch das Anlegen von Futter- und Wasserstellen.

06.03.2018

Pferde reagieren sensibel auf Salz. Nehmen die Tiere zu viel davon auf, kann es zu einem Kalziummangel kommen. Ist schon ein Salzstein im Stall vorhanden, sollten Halter nicht auch noch das Futter mit Salz anreichern.

05.03.2018

Die Katze putzt sich viel mehr als sonst? Das kann körperliche oder seelische Ursachen haben. Ein Tierarzt sollte eine erste Diagnose stellen.

02.03.2018