Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Wachteln zu Hause halten
Mehr Deine Tierwelt Aktuelles Wachteln zu Hause halten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 03.05.2018
Die Wachtel ist der kleinste europäische Hühnervogel. Ihr Lebensraum befindet sich im Verborgenen, in Getreidefeldern, Wiesen und auf Brachflächen. Wichtig ist es deshalb ihr in der Behausung Rückzugsräume anzubieten. Quelle: Werner Nagel
Anzeige
Bretten

Nicht nur Sittiche oder Papageien lassen sich zu Hause halten - sondern auch Wachteln. Sie gelten als Minihuhn.

Wichtig ist, dass die Behausung eine abgepolsterte Decke hat. Zu Beginn sind die Wachteln nämlich oft sehr schreckhaft und fliegen auf. Am einfachsten lässt sich das Ganze lösen, indem Halter Holzfaserplatten mit etwas Schaumstoff bekleben, heißt es in der Zeitschrift "Wellensittiche & Papageien Magazin" (Ausgabe 3/2018).

Als Einstreu sind entstaubte Sägespäne sowie Hanfeinstreu ratsam. Täglich sollten Halter den Kot entfernen, wöchentlich die gesamte Einstreu auswechseln. Wichtig ist für die Hühnervögel außerdem die Möglichkeit, ein Sandbad zu nehmen. Hierzu gibt es Vogelsand in verschiedenen Körnungen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hunde können Allergien haben oder entwickeln. Häufig sind das allergische Reaktionen aufs Futter. Symptome sind entzündete Hautstellen, verminderter Appetit oder Durchfälle. Was genau der Auslöser der Allergie ist lässt sich mit einer Eliminationsdiät ermitteln.

02.05.2018

Am Wochenende in die Berge - und der Hund? Kommt natürlich mit. Zumindest, wenn er gesund und älter als ein Jahr ist. Gute Vorbereitung, genug Pausen und Wasser sind in jedem Fall Pflicht.

27.04.2018

Wegen ihrer großen Flossen benötigen Skalare viel Bewegungsfreiheit. Deswegen ist nur ein Becken geeignet, das genügend Raum bietet. Das allein reicht aber nicht aus, damit sich die Fische im Aquarium wohlfühlen.

27.04.2018
Anzeige