Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Essen & Trinken
Fettgebackenes
Früher wurde an Karneval zum letzten Mal vor der Fastenzeit geschlachtet. Das Fett wurde dann unter anderen zum Backen verwendet - von Mutzenmandeln zum Beispiel. Foto: Florian Schuh/dpa

Fettgebackenes gehört an den närrischen Tagen genauso dazu wie die Helau- und Alaaf-Rufe. Frisch zubereitet schmeckt das Gebäck am besten.

  • Kommentare
mehr
Rezept der Woche
Frucht- und Röstaromen in einem: Die Tomaten vorher im Ofen zu garen, gibt der Suppe das gewisse Etwas.

Im Spätsommer hat die Kollegin von Foodbloggerin Mareike Winter eine Auswahl ihrer riesigen Gartentomaten-Ernte mitgebracht. Also musste schnell ein leckeres Tomatenrezept her.

  • Kommentare
mehr
Feine Unterschiede
Saure Sahne, Schmand oder Crème fraîche verleihen Speisen einen frischen Geschmack.

Ein tolles Mundgefühl, ein schöner Milchfettgeschmack, aber unterschiedliche Fettstufen - so unterscheiden sich Saure Sahne, Crème fraiche, Schmand und Co. Doch an welche Speisen kommt was?

  • Kommentare
mehr
Mix aus paleo und vegan
In ihrem Buch «Pegan. Paleo + Vegan: Natürliche Zutaten. Reich an Protein.» stellt Jenna Zoe Rezepte vor, die Veganes mit der Idee der Paleo-Ernährung kombinieren.

Pegane Ernährung setzt auf möglichst unverarbeitete Lebensmittel, viel frisches Gemüse und vermeidet raffinierte Kohlenhydrate. Aber wie sinnvoll ist es, sich so zu ernähren?

  • Kommentare
mehr
Leckereien aus dem Ofen
Daniel Schimkowitsch: Ein Blech. Kein Stress. 100 geile Rezepte. Neuer Umschau Buchverlag. 208 S. Euro 25, ISBN: 9783865288455.

Es klingt so einfach: Alles auf ein Blech legen, in den Ofen schieben, warten, fertig. Tatsächlich eignen sich Backofengerichte gut, wenn man nicht den ganzen Tag am Herd verbringen möchte. Garzeit und Temperatur brauchen aber besondere Aufmerksamkeit.

  • Kommentare
mehr
Vegane Variante
Ceasar Salad mal anders: Jenna Zoe schlägt eine Version mit Grünkohl vor.

Für viele altbekannte Rezepte lässt sich im Handumdrehen eine vegane Variante zaubern - so auch für den Ceasar Salad. Kochbuch-Autorin Jenna Zoe erklärt, wie es geht.

  • Kommentare
mehr
Bodenständig bis exotisch
Esther Kern/Pascal Haag/Sylvan Müller: Leaf to Root. AT Verlag. 320 S., 49,90 Euro, ISBN: 9783038009047.

Gemüse aufs Blech und ab in den Ofen: Mehr wissen viele nicht mit Rüben und Knollen anzufangen. Die Möglichkeiten sind dabei aber lange noch nicht ausgeschöpft, wie Sellerie-Cordon-Bleu, Schwarzwurzel-Pommes-frites und Meerrettich-Pesto zeigen.

  • Kommentare
mehr
Tapas-Fusion
Lecker zu einem Glas Wein: Der kleine Gugelhupf mit Manchego und Oliven.

Oliven, Manchego, Serrano - die drei spanischen Tapas-Klassiker kennt jeder. Wie wäre es mal mit einem Weinbegleiter, der zwei der drei Klassiker kombiniert und dazu noch hübsch aussieht? Ein Rezept von Food-Bloogerin Julia Uehren.

  • Kommentare
mehr
Powerfood
Hülsenfrüchte! Power-Rezepte mit Bohnen, Erbsen, Linsen & Co., h.f.ullmann publishing, 144 Seiten, 9,99 Euro, ISBN: 9783848010349.

Kichererbsen machen nur als Falafel und Hummus eine gute Figur? Weit gefehlt, die Hülsenfrucht überzeugt fast in jeder Form. Besonders Figurbewusste und Veganer profitieren von der nährstoffreichen Erbse.

  • Kommentare
mehr
Studie
Millionen Tonnen Plastikmüll schwimmen im Meer. Darunter auch winzige Teilchen, Mikroplastik genannt. Die Forscher Barbara Scholz-Böttcher und Marten Fische haben dieses jetzt im Meersalz (Fleur de Sel) gefunden.

Millionen Tonnen Plastikmüll schwimmen im Meer. Darunter auch winzige Teilchen, Mikroplastik genannt. Forscher haben dieses jetzt in Salz, besonders im Fleur de Sel gefunden. Müssen Feinschmecker sich sorgen?

  • Kommentare
mehr
Wandel der Produktion
Karin Rädel ist die 1. Vorsitzende des Deutschen Zuckersammlerclubs (DZDF). Sie beherbergt in ihrer Sammlung rund 160 000 Stück verschiedene Würfelzucker.

Sein Ruf ist schlecht: Zucker! Der süße Stoff gehört zum Alltag wie nie zuvor. Aber es war nicht immer bequem, seinen Kaffee zu süßen. Erst eine Erfindung machte die Sache einfacher.

  • Kommentare
mehr
Einblick in die Arbeit
Nicht nur modernen Analyseverfahren im Labor, auch Nase und Geschmack des Kontrolleurs entscheiden über die Qualität eines Weins.

Kommen die Weinkontrolleure auf den Hof, freuen sich die Winzer nicht immer. Die Prüfer schauen in die Bücher, nehmen Proben, testen im Labor. Am Ende landen manchmal Zehntausende Liter in Kläranlagen.

  • Kommentare
mehr