Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aktuelles
Bodenständig bis exotisch
Esther Kern/Pascal Haag/Sylvan Müller: Leaf to Root. AT Verlag. 320 S., 49,90 Euro, ISBN: 9783038009047.

Gemüse aufs Blech und ab in den Ofen: Mehr wissen viele nicht mit Rüben und Knollen anzufangen. Die Möglichkeiten sind dabei aber lange noch nicht ausgeschöpft, wie Sellerie-Cordon-Bleu, Schwarzwurzel-Pommes-frites und Meerrettich-Pesto zeigen.

  • Kommentare
mehr
Powerfood
Hülsenfrüchte! Power-Rezepte mit Bohnen, Erbsen, Linsen & Co., h.f.ullmann publishing, 144 Seiten, 9,99 Euro, ISBN: 9783848010349.

Kichererbsen machen nur als Falafel und Hummus eine gute Figur? Weit gefehlt, die Hülsenfrucht überzeugt fast in jeder Form. Besonders Figurbewusste und Veganer profitieren von der nährstoffreichen Erbse.

  • Kommentare
mehr
Studie
Millionen Tonnen Plastikmüll schwimmen im Meer. Darunter auch winzige Teilchen, Mikroplastik genannt. Die Forscher Barbara Scholz-Böttcher und Marten Fische haben dieses jetzt im Meersalz (Fleur de Sel) gefunden.

Millionen Tonnen Plastikmüll schwimmen im Meer. Darunter auch winzige Teilchen, Mikroplastik genannt. Forscher haben dieses jetzt in Salz, besonders im Fleur de Sel gefunden. Müssen Feinschmecker sich sorgen?

  • Kommentare
mehr
Wandel der Produktion
Karin Rädel ist die 1. Vorsitzende des Deutschen Zuckersammlerclubs (DZDF). Sie beherbergt in ihrer Sammlung rund 160 000 Stück verschiedene Würfelzucker.

Sein Ruf ist schlecht: Zucker! Der süße Stoff gehört zum Alltag wie nie zuvor. Aber es war nicht immer bequem, seinen Kaffee zu süßen. Erst eine Erfindung machte die Sache einfacher.

  • Kommentare
mehr
Einblick in die Arbeit
Nicht nur modernen Analyseverfahren im Labor, auch Nase und Geschmack des Kontrolleurs entscheiden über die Qualität eines Weins.

Kommen die Weinkontrolleure auf den Hof, freuen sich die Winzer nicht immer. Die Prüfer schauen in die Bücher, nehmen Proben, testen im Labor. Am Ende landen manchmal Zehntausende Liter in Kläranlagen.

  • Kommentare
mehr
Chance für die Grille
Vom 19. bis zum 28. Januar 2018 findet in Berlin die Grüne Woche statt.

Auf der Suche nach neue Geschmacksreizen ist die Nahrungsbranche erfindungsreich. Jetzt soll Krabbeltieren der Durchbruch in deutschen Küchen gelingen.

  • Kommentare
mehr
Von Schnaps bis Schneewittchen
Misch Masch: Ein Pfannengericht, bei dem Paprika und Tomaten zusammen angebraten werden, gemischt mit Schafskäse und Ei.

Zum Salat ein Schnaps, und es kann nicht mehr viel schiefgehen: Die Bulgaren schätzen ihren Aperitif Rakia. Er passt zur bodenständigen Küche mit viel Paprika, Schafskäse, Hack und Huhn. Und ist vielleicht auch der Grund, warum ein Essen mehrere Stunden dauern kann.

  • Kommentare
mehr
Schnee von gestern
Obst ist gesund - dabei bleibt es. Aber: Früchte enthalten auch viel Zucker. Wer seinen Gesamtzuckerkonsum im Blick behalten möchte, muss das beachten.

Lange war Fruktose die gesunde Alternative unter den Zuckern. Vor allem Diabetiker sollten profitieren. Inzwischen warnen Experten sogar vor Fruchtzucker. So wie andere Zucker kann er dick und krank machen.

  • Kommentare
mehr
Ernährungstrend
Pro Jahr isst ein Deutscher im Schnitt 59 Kilo Fleisch. Das hat Folgen für die Umwelt.

Hack, Steak und Schinken - auf dem Speiseplan der Deutschen stehen Tiere weit oben. Mit schwerwiegenden Folgen. Viele essen zwar schon weniger Fleisch, doch manche ziehen da nicht mit. Im Gegenteil.

  • Kommentare
mehr
Prickelndes im Glas
Sekt ist der Klassiker für Festtage. Doch Ableger wie Fruchtseccos passen zu jedem Anlass.

Die Deutschen sind Weltmeister im Sekttrinken. Dabei wird die Auswahl immer größer, von Hugo bis zum alkoholfreien Mango-Secco. Nun gibt es einen weiteren Player im Markt.

  • Kommentare
mehr
Inklusive Neujahrsbotschaft
Gerade zu Silvester sind die Kekse mit der verheißungsvollen Botschaft gefragt.

Glückskekse, Knallbonbons, Bleigießen & Co. - Glücksspiele zu Silvester feiern seit einigen Jahren ein Revival. In einer Fabrik in Niederbayern gehen Tag für Tag bis zu 4000 Glückskekse vom Band.

  • Kommentare
mehr
Prickelnde Bläschen
Die Bläschen im Champagner erzeugen ein leises Sirren unter Wasser. US-Forscher wollen dieses Geräusch zur Qualitätskontrolle nutzen.

Zum Jahresende werden in Deutschland wieder Hunderttausende Flaschen Sekt und Champagner getrunken. Auch Wissenschaftler schätzen den Schaumwein - mindestens aus beruflichen Gründen.

  • Kommentare
mehr