Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Rezept der Woche Drei-Brei-Teller mit grünen Punkten
Mehr Essen & Trinken Rezept der Woche Drei-Brei-Teller mit grünen Punkten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 13.09.2016
Sohpia Hoffmann hat früher als Sängerin und Dj gearbeitet. Quelle: Zoe Spawton, Edel Books

Kategorie:Hauptspeise

Zubereitungszeit:60 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

1 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln

1 kg violette Kartoffeln

2 große Süßkartoffeln

1/2 Tasse Sojamilch

5 EL Leinöl

5 EL Mandel- oder Walnussöl

2 EL Kokosöl

etwas Pflanzenöl

1/2 Tasse TK-Erbsen

1 Knoblauchzehe

1 TL Masala (indische Gewürzmischung)

Muskatnuss

Salz

Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in mittelgroße Stücke schneiden. Die Kartoffeln abwaschen und in einem großen Topf mit Salzwasser bedeckt etwa 10 bis 15 Minuten weich kochen.

Währenddessen die violetten Kartoffeln schälen und ebenfalls stückeln. Sobald die erste Kartoffelladung fertig gekocht ist, diese abgießen und in eine Schüssel geben.

Die violetten Kartoffeln nach gleicher Vorgehensweise aufsetzen und weich kochen.

Die Sojamilch und das Leinöl zusammen mit 2 TL Salz, der geschälten, zerdrückten Knoblauchzehe und etwas geriebener Muskatnuss zu den "normalen" Kartoffeln geben und mit einem Kartoffelstampfer zu Brei verarbeiten.

Sobald die violetten Kartoffelstücke weich sind, das Wasser abgießen und unter Zugabe des Mandel-/Nussöls 2 TL Salz sowie etwas Pfeffer ebenfalls zu Püree verarbeiten.

Die Süßkartoffeln schälen und würfeln. Ebenso mit Salzwasser bedeckt weich kochen - hier geht es ein wenig schneller: nach etwa 8 Minuten sind sie butterweich. Die Süßkartoffeln mit Kokosöl, Masala und etwas Salz zu Brei zerdrücken.

Die Erbsen in einer kleinen Pfanne mit etwas Pflanzenöl und einer Prise Salz 5 Minuten anschwitzen.

Die dreierlei Püree anrichten, mit Erbsen-Punkten besprenkeln und servieren.

Literatur:

"SOPHIAS VEGANE WELT"

Autorin: Sophia Hoffmann

Edel Verlag

Preis: 14,95 Euro

ISBN 978-3841903143

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kokosmilch und tropische Früchte spendieren dem Klassiker ein umwerfendes Aroma und lassen Löffel für Löffel die Sonne aufgehen. Das Gratin ist auch als Dessert lecker, dann reicht die Menge für mindestens sechs Esser.

13.09.2016

Luisa Giannitti würde am liebsten die Schale der Zitronen überall in ihren Rezepten verwenden, sagt sie. Die Frikadellen sind nur ein Beispiel dafür. Sie sind cremig und schmecken durch die Zitronen extrem intensiv.

13.09.2016

Hauptgang statt Dessert: Im Rezept von Sternekoch Thomas Bühner kommen die Erdbeeren als raffinierter Salat mit Mohn und frischen Kräutern auf den Teller. Dazu gibt es warmen Kartoffelschaum. Ein gesundes, köstliches und mal ganz anderes Gericht.

04.05.2016
Anzeige