Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Rezept der Woche Lauwarmer Pilzsalat mit Filetstreifen
Mehr Essen & Trinken Rezept der Woche Lauwarmer Pilzsalat mit Filetstreifen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:09 14.10.2015
Als warmer Salat - und in Kombination mit Rinderfilet - werden die Pilze zum edlen Genuss. Quelle: Manuela Rüther

Kategorie: Hauptspeise

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten (für 4 Personen): 400 g schön marmoriertes Rinderfilet am Stück

30 g Haselnüsse

200 g gemischte Pilze, zum Beispiel Pfifferlinge, Austernpilze, Shi Take oder Champignons

4 Stangen Frühlingslauch

einige Zweige Rosmarin

50 g durchwachsener Speck

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

1 Prise Zucker

3 EL alter Balsamico-Essig

Öl zum Braten

etwas frische, gehackte Petersilie zum Bestreuen

Zubereitung:

Das Rinderfilet in Folie wickeln und etwa 30 Minuten einfrieren. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, grob hacken und beiseite stellen. Inzwischen die Pilze putzen oder nach Bedarf waschen, und auf einem Tuch trocknen lassen. Große Pilze halbieren oder in Streifen schneiden. Frühlingslauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Den Rosmarin waschen und trocken schütteln. Die Nadeln abzupfen und fein hacken.

Den Speck fein würfeln und in einer großen Pfanne ohne Fett knusprig braten. Den Speck mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenkrepp legen. Die Pilze im Speckfett unter Wenden anbraten. Rosmarin hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, umrühren und mit dem Essig ablöschen. Die Flüssigkeit verkochen lassen. Die Hitze reduzieren und Speck sowie Frühlingzwiebeln unterrühren. Alles in eine Schüssel geben.

Das Rinderfilet in 1 bis 2 Millimeter dünne Scheiben schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen. Filetscheiben darin bei starker Hitze portionsweise von jeder Seite sehr kurz anbraten. Herausnehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und zusammen mit dem Pilzsalat anrichten. Haselnüsse und Petersilie darüber streuen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zugegeben: Getrocknete Pflaumen und Äpfel gibt es auch im Supermarkt. Doch es lohnt sich, das Trockenobst selbst zu machen. Das Trockenobst schmeckt als Snack zwischendurch und im Müsli oder Quark.

09.10.2015

Ein Essen soll gesund und frisch sein - aber auch Pfiff und Würze haben. Das alles vereint dieses Gericht: Es ist schnell fertig und schmeckt der ganzen Familie. Was übrig bleibt, lässt sich perfekt im Kühlschrank aufheben und auch noch am nächsten Tag genießen.

09.10.2015

Eine Suppe aus frischer Paprika ist ein ideales Abendessen. Perfekt lässt sie sich für Gäste vorbereiten. Und: Sie schmeckt sogar kalt. Wer mal etwas Anderes probieren möchte, der kann weitere Gemüsesorten wie Aubergine oder Zucchini dazugeben.

09.10.2015
Anzeige