Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Rezept der Woche Mangochutney
Mehr Essen & Trinken Rezept der Woche Mangochutney
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 09.10.2015
Wird das Mangochutney in ein Glas abgefüllt, lässt es sich gut aufbewahren oder einfach verschenken. Quelle: Manuela Rüther

Kategorie: Beilage

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten für 1 bis 2 Schraubgläser:

1 große oder 2 kleine, nicht zu weiche Mangos

2 Schalotten

2 Zweige Basilikum

2 TL brauner Zucker

2-3 EL heller Balsamico

Salz

Pfeffer

Olivenöl zum Braten

Zubereitung:

Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und würfeln. Schalotte schälen und fein würfeln. Basilikum waschen und trocken schütteln.

Olivenöl und Basilikum in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin anschwitzen. Mit Zucker bestreuen, 1 Minute unter Rühren braten, dann mit dem Essig ablöschen. Alles kurz aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Mangowürfel hinzugeben. Alles erhitzen und verrühren.

Chutney solange köcheln lassen, bis die Mangowürfel weich sind. Basilikumzweige entfernen, Chutney in Schraubgläser füllen und sofort verschließen. Zu Geflügel oder Fisch servieren. Schmeckt auch zu frischem Baguette und Käse.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gerichte mit Quinoa sind seit einiger Zeit sehr beliebt. Die kleinen weißen Körner sind glutenfrei und schmecken im Müsli oder als Beilage. Bei diesem Rezept kommen sie in einen Pfannkuchenteig. Kombiniert werden sie mit einem frischen Sommersalat und etwas Guacamole.

09.10.2015

Sommerzeit ist Beerenzeit - und das möchten viele auskosten so gut es geht. Himbeeren sind besonders zart und lecker - sie schmecken daher gut zu Gebäck. Auf Tartelettes kommen die Himbeeren mit einem erfrischenden Sauerrahmguss so richtig zur Geltung.

09.10.2015

Auf vielen Grills liegt inzwischen viel mehr als Fleisch. Eine leichte Alternative mit viel Genuss ist gegrillter Fisch. Eine Dorade lässt sich im Ganzen grillen und schmeckt ohne viel Tamtam. Mit frischen Kräutern und Kirschtomaten wird sie zum perfekten Abendessen.

09.10.2015
Anzeige