Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Saison-Tipp Bei Kohlrabi nach dem Einkauf die Blätter entfernen
Mehr Essen & Trinken Saison-Tipp Bei Kohlrabi nach dem Einkauf die Blätter entfernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 09.06.2015
Frischen Kohlrabi erkennen Verbraucher an den grünen Blättern. Quelle: Holger Holleman
Bonn

Bei Kohlrabi ist es wichtig, dass die Blätter beim Kauf noch am Gemüse sind: Sie zeigen, wie frisch der Kohlrabi ist, und sollten immer grün und keinesfalls welk sein. Im Gemüsefach des Kühlschranks lassen sich die Knollen dann etwa eine Woche lagern. Wickelt man sie in ein feuchtes Tuch ein, funktioniert das sogar noch länger.

Anders als viele andere Kohlsorten sind Kohlrabi den Experten zufolge leicht verdaulich. Der Geschmack ist süßlich-würzig. Kohlrabi eignet sich als gedünstete Gemüsebeilage, schmeckt aber auch roh als Snack oder im Salat.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ersten unter Glas gewachsenen Paprika werden derzeit geerntet - und zwar in Brandenburg. Pro Tag seien es fünf bis acht Tonnen, sagte die Geschäftsführerin des märkischen Obst- und Gemüseanbauers Werder Frucht, Petra Lack.

18.05.2015

Das feucht-warme Wetter der vergangenen Tage könnte nach Einschätzung des Giftinformationszentrums von Rheinland-Pfalz und Hessen die Pilze bald richtig sprießen lassen - und damit Gefahren bringen.

15.05.2015

Auf dem Markt gibt es jetzt wieder viel Salat aus heimischem Anbau zu kaufen. Die gängigen Salatsorten gehören zu zwei Gruppen. Zur Lattich-Gruppe zählen beispielsweise Kopfsalat, Eis-, Batavia- und Romanasalat.

13.05.2015
Anzeige