Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Erziehung Nachhilfe ist in der Grundschule normalerweise nicht nötig
Mehr Familie Erziehung Nachhilfe ist in der Grundschule normalerweise nicht nötig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 16.10.2015
Wenn Grundschulkinder bei den Hausaufgaben große Mühe haben, brauchen Eltern nicht gleich eine private Nachhilfe zu organisieren. Oft gibt es eine gezielte Förderung in der Schule. Quelle: Peter Steffen
Anzeige
Fürth

Manche Kinder quälen sich schon in der Grundschule mit den Hausaufgaben. Haben Eltern den Eindruck, dass es Probleme gibt, sollten sie erstmal mit dem Klassenlehrer sprechen. Darauf weist Ulric Ritzer-Sachs von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) hin.

Stimmt die Wahrnehmung des Lehrers mit jener der Eltern überein, fragen Mütter und Väter am besten, wie sie dem Kind helfen können. "Nachhilfe ist in der Grundschule eigentlich nicht nötig", sagt Ritzer-Sachs. Sinnvoll ist beispielsweise Förderunterricht, der von den meisten Schulen angeboten wird. Auch die Eltern können mit dem Kind lernen - allerdings nur, wenn das nicht für Streit sorgt.

Besonders in den ersten beiden Klassen müssen Mütter und Väter aber auch Vertrauen haben, dass sich alles noch einpendeln wird. "Kinder lernen unterschiedlich schnell und haben in dem Alter noch sehr unterschiedliche Entwicklungsstände", sagt Ritzer-Sachs. Außerdem können schulische Probleme auch eine gesundheitliche Ursache haben, die bis dahin noch nicht bekannt war. So kann es sein, dass das Kind schlecht hört oder sieht - im Zweifel sollten Eltern das untersuchen lassen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mädchen wollen später einmal hübsche Prinzessinnen werden und Jungs mutige Ritter. Egal ob das tatsächlich so ist - mit Kleidung und Spielzeug werden Kindern bereits solche Klischees vermittelt, wie eine aktuelle Studie zeigt. Doch Eltern können dagegen etwas tun.

12.10.2015

Kuchen, Riegel, Bonbons. Ginge es nach manchem Kind, wäre damit schon der Speiseplan komplett. Doch es gibt sinnvolle Wege, den Nachwuchs ohne Zwang von den süßen Sachen weg und hin zu gesunder Ernährung zu führen.

09.10.2015

"Happy birthday to you"! Manche Kinder mögen es, laut von vielen besungen zu werden und eine wilde Feier voller Spiele zu schmeißen. Andere hätten es aber lieber stiller. Eltern sollten darauf achten, was das eigene Kind braucht.

09.10.2015
Anzeige