Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Junge Erben - Testamentsvollstrecker dürfen unterstützen
Mehr Finanzen Aktuelles Junge Erben - Testamentsvollstrecker dürfen unterstützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 09.10.2015
Wenn Minderjährige erben, können Testamentsvollstrecker auch ohne Erlaubnis des Gerichts Geschäfte für den Erben tätigen. Quelle: Jens Büttner
Anzeige
Karlsruhe

Auch Minderjährige können erben. Zu ihrem Schutz wird ihr Nachlass oftmals unter Testamentsvollstreckung gestellt. Dabei darf der Testamentsvollstrecker auch Geschäfte für den Erben durchführen.

Eine Erlaubnis eines Familiengerichts ist dafür nicht unbedingt erforderlich, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe (Az.: 11 Wx 29/15), wie die Arbeitsgemeinschaft Erbrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt.

In dem verhandelten Fall stand das Erbe eines Minderjährigen unter der Verwaltung eines Testamentsvollstreckers. Der Testamentsvollstrecker kaufte für den Erben eine Eigentumswohnung. Die Mutter des Erben stimmt dem Ankauf der Eigentumswohnung zu. Das Grundbuchamt verlangt zusätzlich die Vorlage einer familiengerichtlichen Genehmigung. Doch dagegen wehrte sich der Erbe.

Zu Recht: Das Gesetz verlange zwar in bestimmten Fällen eine familiengerichtliche Genehmigung, befand das Oberlandesgericht. Denn es soll verhindert werden, dass der Minderjährige ohne Billigung des Gerichts verschuldet in die Volljährigkeit geht. Bei der Verwaltung durch einen Testamentsvollstrecker kommen die Vorschriften aber nicht zum Tragen. Denn die Regeln der Testamentsvollstreckung enthalten generell hinreichende Schutzinstrumentarien sowohl für minderjährige als auch für volljährige Erben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer extra Personal einstellen müsste, um im Falle einer Berufsunfähigkeit einen Ein-Mann-Betrieb weiterführen zu können, kann sich stattdessen auf Berufsunfähigkeitsrente berufen. Ein Urteil aus Koblenz weist auf diese Möglichkeit hin.

09.10.2015

Wer ein Haus kauft, muss oft Schulden machen. Und das für eine lange Zeit. Stellt sich die Frage: Bis wann sollte man den Schuldenberg wieder abtragen? Bis zum Rentenbeginn, lautet ein gängiger Ratschlag. Aber warum sollte man seine Schulden nicht auch vererben?

09.10.2015

Chronisch Kranke und Behinderte brauchen Hilfe. Die können sie auch selbst einkaufen. Das ermöglicht ihnen das sogenannte Persönliche Budget. Damit werden sie vom Hilfeempfänger zum Arbeitgeber.

09.10.2015
Anzeige