Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Krankenkasse muss über Beitragszahlung des Chefs informieren
Mehr Finanzen Aktuelles Krankenkasse muss über Beitragszahlung des Chefs informieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:08 21.10.2015
Versicherte müssen von der Krankenkasse über ihre gespeicherten Daten informiert werden. Quelle: Achim Scheidemann
Anzeige
Darmstadt

Hat ein Arbeitnehmer begründete Zweifel daran, dass sein Arbeitgeber die Sozialversicherungsbeiträge bezahlt, kann er von der Krankenkasse Auskunft verlangen. Die Krankenkasse darf die Auskunft nicht ablehnen.

Der Fall: Die Frau erfuhr von früheren Arbeitskollegen, dass ihr ehemaliger Arbeitgeber Beiträge zu den Sozialversicherungen nicht gezahlt haben sollte. Sie fragte daher bei ihrer Krankenkasse an, ob dies auch in ihrem Fall so sei. Die Krankenkasse verweigerte jedoch die Auskunft. Es handele sich um Sozialdaten des Arbeitgebers, die ohne dessen Einwilligung nicht an Versicherte übermittelt werden dürften.

Das Urteil: Die Klage der Frau hatte Erfolg. Versicherte hätten einen gesetzlichen Anspruch auf Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten Sozialdaten, so das Hessische Landessozialgericht (Az.: L 8 KR 158/14). Die Krankenkasse müsse daher einen bei ihr versicherten Arbeitnehmer darüber informieren, ob sein Arbeitgeber für ihn Beiträge zur Sozialversicherung entrichtet habe. Der Arbeitnehmeranteil an den Beiträgen werde auch aus dem Vermögen des Arbeitnehmers erbracht. Der Arbeitgeber führe die Beiträge dann ab. Somit handele es sich auch um die Sozialdaten des Versicherten. Über das Urteil informiert die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gesetzlich vorgeschrieben ist sie nicht, doch ihr Abschluss ist dringend zu empfehlen: Vermieter von Immobilien sowie Eigentümergemeinschaften sollten eine Hausbesitzerhaftpflicht-Versicherung haben.

21.10.2015

ETF-Sparpläne können eine gute Alternative für private Anleger sein, die nicht in Einzelwerte investieren wollen. Allerdings sind sie noch wenig bekannt. Bankkunden sollten im Zweifel von selbst danach fragen.

21.10.2015

Nachnahmesendungen haben hierzulande eine lange Tradition: Schon seit 1878 kann der Empfänger beim Zusteller für Waren bezahlen - ein lohnendes Geschäft für Onlineshops und Paketdienste. Dem Empfänger raten Verbraucherschützer aber von dieser Zahlungsart ab.

20.10.2015
Anzeige