Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Rentenbeiträge für Schulausbildungszeiten nachzahlen
Mehr Finanzen Aktuelles Rentenbeiträge für Schulausbildungszeiten nachzahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 09.01.2019
Ob sich eine nachträgliche Einzahlung von Rentenbeiträgen positiv auf die Rente auswirkt, können Verbraucher in einem Beratungsgespräch beim Rentenversicherungsträger klären. Foto: Franz-Peter Tschauner
Berlin

Mit zusätzlichen Einzahlungen können Verbraucher ihre gesetzliche Rente erhöhen oder notwendige Vorversicherungszeiten für ihren Rentenanspruch erfüllen.

Möglich ist dies unter bestimmten Voraussetzungen, indem sie etwa für Zeiten ihrer schulischen Ausbildung freiwillige Beiträge nachzahlen, informiert die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin. Voraussetzung dafür ist, dass die Versicherten noch nicht älter als 45 Jahre sind.

Grundsätzlich können Versicherte sich Ausbildungszeiten an einer Schule, Fachschule oder Hochschule ab dem 17. Geburtstag anrechnen lassen - und zwar höchstens für acht Jahre. Die Ausbildungszeiten müssen sie im Rahmen der Rentenkontenklärung nachweisen.

Für schulische Ausbildungszeiten, die zwischen dem 16. und 17. Geburtstag liegen, sowie für Zeiten, die die anrechenbare Höchstdauer überschreiten, können sie zudem freiwillige Beiträge nachzahlen.

Die Zahlungen können zwischen dem Mindestbeitrag von 83,70 Euro pro Monat und dem Höchstbeitrag von 1246,20 Euro pro Monat liegen. Ob sich die Einzahlung lohnt, können Interessierte vorab in einem Beratungsgespräch beim Rentenversicherungsträger klären.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer jahrelang beim selben Stromanbieter bleibt, lässt sich unter Umständen eine Menge Geld entgehen. Doch aus Bequemlichkeit wollen sich viele nicht mit einem Wechsel beschäftigen. Dabei geht das recht einfach. Oder man beauftragt einen Wechselhelfer im Internet.

09.01.2019

Mit offenen Immobilienfonds können Anleger in Betongold investieren, auch wenn das Geld für ein eigenes Haus fehlt. Trotz hoher Kaufpreise erwirtschaften die Fonds derzeit noch eine stabile Rendite.

09.01.2019

Beim Blick auf Kontoauszüge verliert man schnell den Überblick - gerade, wenn man nicht regelmäßig seine Ausgaben überprüft. Das lohnt aber: Nicht selten entdecken Verbraucher Abbuchungen alter Verträge, die längst hätten gekündigt werden können.

08.01.2019