Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Renteninformation hilft bei Planungen für das Alter
Mehr Finanzen Aktuelles Renteninformation hilft bei Planungen für das Alter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 10.04.2018
Die Renteninformation zeigt auf, welche Bezüge Beitragszahler im Alter zu erwarten haben. Quelle: Franz-Peter Tschauner
Anzeige
Berlin

Wie hoch wird meine Rente sein? Diese Frage stellt sich nicht erst am Ende eines Berufslebens. Sie ist auch für junge Menschen von Bedeutung, da sie ihre Altersvorsorge langfristig planen müssen. Aufschluss darüber, wie hoch die Rente einmal sein wird, gibt die Renteninformation.

Dieses Dokument wird allen Versicherten ab dem 27. Lebensjahr einmal im Jahr zugeschickt, erklärt die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin. Voraussetzung ist, dass bereits fünf Jahre Beiträge gezahlt wurden. Wer die Voraussetzungen erfüllt und bisher noch keine Renteninformation erhalten hat, sollte sich an seinen Rentenversicherungsträger wenden.

Die Renteninformation zeigt die Summe der Beiträge, die zusammen mit dem Arbeitgeber oder anderen Stellen bisher gezahlt wurden. Man erfährt, wie hoch die erworbenen Rentenansprüche sind und ab wann man eine Regelaltersrente erhalten kann.

Außerdem hilft die Renteninformation, den individuellen Vorsorgebedarf fürs Alter zu ermitteln. Dafür enthält sie eine Berechnung, die zeigt, wie hoch die künftige Rente sein könnte. Zugrunde gelegt wird dafür eine Beitragszahlung wie im Durchschnitt der zurückliegenden fünf Kalenderjahre.

Auch wird die Höhe der Erwerbsminderungsrente ausgewiesen. Diese wird gezahlt, wenn bei einer Erkrankung oder nach einem Unfall eine regelmäßige Erwerbstätigkeit nicht mehr möglich ist.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wollen Versicherte Krankengeld erhalten, muss ein Vertragsarzt die Arbeitsunfähigkeit bescheinigen. Doch wer darf dieses Attest verlängern? Ein Gerichtsurteil aus Celle gibt Aufschluss.

21.03.2018

Wer seine Beerdigung selbst planen und bezahlen will, kann mit seinem Bestatter einen Vorsorgevertrag abschließen. Doch hier lauern Risiken. Worauf Verbraucher achten müssen.

10.04.2018

Mit oder ohne Management? Für Anleger, die ihr Geld in Fonds stecken, ist das eine wichtige Frage. Schließlich sind aktive Fonds in der Regel teurer. Doch wie findet man den richtigen?

10.04.2018
Anzeige