Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Strom: Bei Preiserhöhungen auf Kündigungsrecht pochen
Mehr Finanzen Aktuelles Strom: Bei Preiserhöhungen auf Kündigungsrecht pochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 15.10.2015
Die Folgen der höheren EEG-Umlage auf die Strompreise sind offen. Quelle: Jens Kalaene
Anzeige
Düsseldorf

Die Ökostrom-Umlage steigt - falls ein Stromanbieter deshalb die Preise erhöht, haben Kunden in der Regel ein Sonderkündigungsrecht. Sie können einfach den Anbieter wechseln, bevor die Preiserhöhung wirksam wird.

Einige Versorger verweigerten ihren Kunden in diesem Fall jedoch eine vorzeitige Kündigung. Sie argumentieren, dass Kunden eine Erhöhung hinnehmen müssten, wenn es um eine reine Weitergabe der EEG-Umlage geht, erklärt Udo Sieverding, Energieexperte von der Verbraucherzentrale NRW. Verbraucher sollten auf ihr Recht pochen und sich im Streitfall an die Schlichtungsstelle Energie wenden.

Im kommenden Jahr erhöht sich die Ökostrom-Umlage von derzeit 6,170 Cent auf 6,354 Cent pro Kilowattstunde. Nach Einschätzung von Sieverding sei allerdings nicht davon auszugehen, dass in der Folge die Strompreise für Kunden steigen. Die Energieunternehmer hätten bereits von den gesunkenen Börsenstrompreisen profitiert.

"Sollte es Stromversorger geben, die den Preis erhöhen, können Verbraucher dies als Einladung zum Wechseln nehmen", sagt Sieverding. Auf dem Strommarkt herrsche ein "munterer Wettbewerb". Wechseln Kunden aus der Grundversorgung in einen alternativen Tarif, können sie mehrere hundert Euro sparen.

Auch wer Ökostrom beziehen will, muss nicht unbedingt mehr bezahlen. "Denn es gibt viele Ökostromanbieter, die sogar günstiger sind als der Grundversorger", erklärt der Verbraucherschützer. Auch hier lohnt sich also ein Preisvergleich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurzes Winter-Intermezzo: Bis ins Flachland hat es in der Nacht geschneit. Das ist überraschend früh. Wer noch nicht auf die kalte Jahreszeit eingestellt ist, kriegt hier ein paar Tipps für den Einstieg in die Saison.

14.10.2015

Der Spruch "Versteht ihr euch noch, oder habt ihr schon geerbt?" kommt nicht von ungefähr. Kaum etwas sorgt in Familien für mehr Streit als das Erben. Dabei gibt es klare Regeln.

14.10.2015

Die Musik ist laut, der Raum ist voll, alle sind gut drauf: Und dann passiert ein Unfall bei der Rockparty in der Schule. Doch wer zahlt? Kann hier auch die Unfallversicherung in Anspruch genommen werden? Ja, allerdings unter bestimmten Bedingungen.

14.10.2015
Anzeige