Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Vermieter stirbt: Erben können nicht direkt Geld verlangen
Mehr Finanzen Aktuelles Vermieter stirbt: Erben können nicht direkt Geld verlangen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:01 28.09.2016
Wenn der Hauseigentümer verstirbt, brauchen Mieter vorerst keine Angst haben, dass neue Kosten auf sie zukommen. Quelle: Oliver Berg
Anzeige
Mönchengladbach

Wer in einer geerbten Immobilie lebt, muss für diese Nutzung nicht zwingend eine Entschädigung an Miterben zahlen. Vorher müssen die Miterben eine Neuregelung der Verwaltung und Nutzung der Immobilie verlangen.

Es reicht nicht, wenn sie lediglich eine Zahlungsaufforderung stellen. Das geht aus einem

Beschluss des Oberlandesgerichts Mönchengladbach hervor (Az.: 11 O 1/16), wie die Zeitschrift "NJW-Spezial" (Heft 19/2016) berichtet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bürger in Deutschland sparen gerne konventionell. Ein Risiko wagen sie eher nicht. Das belegt auch eine Studie.

27.09.2016

Wer an seine Angehörigen eine Immobilie vermietet, kann unter Umständen steuerlich profitieren. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat die Position der Vermieter in einem Urteil gestärkt. Für die Berechnung des Werbungskostenabzugs zählt demnach die Warmmiete.

26.09.2016

Wer seinen Stromanbieter wechselt, sollte prüfen, ob es mehrere Zahlungsmöglichkeiten gibt. Auf diesse Weise können Kunden eine mögliche Überweisungsgebühr umgehen.

23.09.2016
Anzeige