Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Finanztipps der Sparkasse Leipzig Sieben Tipps, wie Sie sich schützen können
Mehr Finanzen Finanztipps der Sparkasse Leipzig Sieben Tipps, wie Sie sich schützen können
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 31.07.2017
Quelle: markos86 - shutterstock

1. Sicheres Passwort

Nutzer müssen beim Online-Banking in der Regel nach dem ersten Anmelden die Start-PIN ändern. Die neue PIN sollte besonders sicher sein und nicht aus einfachen Kombinationen, wie Vorname und Geburtsdatum bestehen. Am besten nimmt man eine Kombination, die man sonst nirgendwo benutzt. Ein guter Tipp dabei ist, mit Eselsbrücken zu arbeiten oder mit leicht zu merkenden Sätzen und deren Wortanfängen: So wird aus „Ich esse 5 saure Drops“ das Passwort: „Ie5sD“.

 

2. Besser vorsichtig sein

TANs (Transaktionsnummern) gelten nur für persönliche Aufträge. Daher sollte man  misstrauisch werden, wenn um TANs für Gewinnspiele, Sicherheits-Updates oder vermeintliche Rücküberweisungen gebeten wird. Die Sparkasse wird niemals dazu auffordern, Apps (außer die S-pushTAN-App) oder andere Software auf dem Smartphone zu installieren oder per E-Mail sensible Daten wie Kontonummer, PIN, TAN oder Kreditkartendaten preiszugeben.

 

 
3. Sorgfältig TAN-Daten lesen

Generiert man eine TAN über das Mobiltelefon oder den TAN-Generator, werden noch einmal die wichtigsten Informationen zur Transaktion abgebildet. Stimmen die Daten nicht mit den Eingaben überein, sollte man die Aktion abbrechen und sich mit seiner Sparkasse in Verbindung setzen.

 

 
4. Immer aufmerksam bleiben
Um unberechtigte Abbuchungen rechtzeitig und fristgerecht zu bemerken, ist es notwendig regelmäßig und sehr genau alle Abbuchungen und Kontoumsätze mithilfe der digitalen oder ausgedruckten Kontoauszüge zu überprüfen.

 

 
5. Tageslimit einrichten

Um unberechtigte Zugriffe einzuschränken bzw. zu vermeiden, können Kontoinhaber bei der Sparkasse Leipzig ein Tageslimit für Transaktionen im Online-Banking festlegen.

 

 
6. Im Zweifel den Zugang sperren

Falls trotz aller Sicherheitsvorkehrungen der Verdacht aufkommt, dass mit der Online-Banking-Anwendung irgendetwas nicht stimmt, ist es wichtig, schnellstmöglich den Zugang zu sperren. Die Notrufnummer 0341 986-4777 ist rund um die Uhr erreichbar.

 

 
7. Aktuell bleiben

Auf dem PC oder Smartphone sollten Antiviren-Programme und Firewall immer auf dem aktuellen Stand sein, damit sie effektiv vor möglichen Trojanern und Viren schützen. Auch das Betriebssystem und der Browser sollten die aktuellste Version haben.

Weitere Informationen zum Online-Banking der Sparkasse Leipzig finden Sie unter www.sparkasse-leipzig.de

Ab jetzt ist das Online- und Mobile-Banking der Sparkasse Leipzig noch einfacher: Das neue pushTAN-Verfahren macht es nun möglich, Transaktionen bequem mit dem Smartphone zu tätigen, ohne dass ein Zusatzgerät nötig wäre.

18.08.2017

Nur ein kleiner Zahlendreher und schon ist es passiert: Das Geld, das man überweisen will, gerät an den falschen Kontoinhaber. Bei Überweisungen – sei es am SB-Terminal oder beim Online-Banking – kann schnell einmal ein Fehler unterlaufen.

31.07.2017

Wer bereits über das Online-Banking der Sparkasse Leipzig auf sein DekaBank Depot zugreift, kann dafür ab sofort auch das Smartphone nutzen. Mithilfe der Sparkassen-Banking-Apps „Sparkasse“ und „Sparkasse+“ ist es möglich, das Depot immer und überall zu verwalten.

31.07.2017