Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Spenden, stiften, Gutes tun

Stiftergemeinschaft der Sparkasse Leipzig Spenden, stiften, Gutes tun

In der Vorweihnachtszeit wollen viele Menschen Gutes tun und spenden Geld für gemeinnützige Vereine und Organisationen. Doch es gibt auch andere Wege, um sich nicht nur zum Fest, sondern auch darüber hinaus zu engagieren: eine Stiftung vor Ort unterstützen oder sogar selbst eine Stiftung gründen.

Voriger Artikel
Über Geld spricht man nicht? Doch, besonders mit Kindern
Nächster Artikel
Was die Deutschen für Weihnachtsgeschenke ausgeben
Quelle: PR Sparkasse Leipzig

Alle, die sich für das Gemeinwohl in Leipzig und der Region einsetzen wollen, haben mit der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Leipzig seit April 2016 einen verlässlichen Partner an ihrer Seite. Die rechtsfähige Stiftung unterstützt dauerhaft gemeinnützige Zwecke aus 17 verschiedenen Bereichen – von Kunst und Kultur über Sport und Flüchtlingshilfe bis hin zu Wissenschaft und Forschung. Dafür hat die Sparkasse Leipzig eigens 250.000 Euro als Gründungskapital zur Verfügung gestellt.

Wie unterstützt man eine Stiftung?

Ob Treuhandstiftung, Spende oder Stiftungsfond –  gemeinsam mit der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Leipzig kann man herausfinden, welche Art der Zuwendung für einen selbst das Richtige ist. „Wofür auch immer die Entscheidung getroffen wird, wir begleiten unsere Stifter und übernehmen sämtliche Verwaltungsaufgaben – damit sie einfach nur Gutes tun können“, sagt Bettina Nüdling, Vorstand der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Leipzig.

Die einfachsten Möglichkeiten, eine Stiftung finanziell zu unterstützen, sind die Spende und die Zustiftung. Spenden werden zeitnah für einen bestimmten Stiftungszweck ausgegeben. Bei der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Leipzig sind Spenden schon ab einem Euro möglich, man kann also auch mit wenig Geld viel bewirken. Ab einem Betrag von 1.000 Euro gilt die Zuwendung als Zustiftung, wenn diese als solche auf dem Überweisungsbeleg kenntlich gemacht wird. Die Zustiftung fließt dann direkt in das Stiftungskapital ein und bleibt somit für die Stiftung erhalten.

Stiftungsfonds sind eine besondere Form der Zustiftung, um entweder noch zu Lebzeiten oder nach dem eigenen Ableben eine Stiftung finanziell zu unterstützen. Wer keine eigenen Erben hat oder seinen Nachlass lieber einer gemeinnützigen Stiftung hinterlassen möchte, kann sich für einen Stiftungsfonds entscheiden. Der Mindestbetrag liegt hier bei 25.000 Euro. Die Erträge aus dem Fonds werden im Namen des Stifters für den Zweck seiner Wahl eingesetzt.

 

Eine eigene Stiftung gründen

Will man noch einen Schritt weitergehen, kann man auch eine eigene Treuhandstiftung gründen: mit individueller Satzung, eigenem Namen und Entscheidungsgremium. Mit Unterstützung der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Leipzig ist dies ohne großen Aufwand möglich. „Alle notwendigen organisatorischen und verwaltungstechnischen Arbeiten werden von der Stiftergemeinschaft übernommen. Die Stifter brauchen sich nicht um die Besetzung der notwendigen Gremien und die Stellung des Mindestkapitals zu sorgen“, sagt Sabine Philipp, Vorstand der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Leipzig, und unterstreicht, dass alle Mitarbeiter in den Gremien der Stiftung ehrenamtlich arbeiten.

 

Gutes tun wird belohnt

Sich für das Gemeinwohl zu engagieren, wird auch vom Staat honoriert. Zuwendungen jeder Art können innerhalb bestimmter Höchstgrenzen ganz oder teilweise von der Steuer abgesetzt werden. Zum Beispiel ist es laut § 10b Abs. 1 EStG möglich, Spenden zur Förderung steuerbegünstigter Zwecke bis zu 20 Prozent des Gesamtbetrags der Einkünfte des Zuwendungsgebers als Sonderausgaben geltend zu machen.

 

Mehr Informationen erhalten Sie bei einem Beratungsgespräch bei den Experten des Private Banking der Sparkasse Leipzig. Vereinbaren Sie einfach einen Termin unter www.sparkasse-leipzig.de.

Alles zum Thema Geld

Mehr Finanztipps der Sparkasse Leipzig finden Sie hier!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Finanztipps der Sparkasse Leipzig

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr