Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Steuer-Tipps Verfallene Optionen: Verluste beim Fiskus angeben
Mehr Finanzen Steuer-Tipps Verfallene Optionen: Verluste beim Fiskus angeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 13.09.2016
Steuern: Anleger können Verluste aus verfallenen Optionen beim Fiskus steuermindernd geltend machen. Quelle: Jan Woitas
Anzeige
Berlin

Kapitalanleger können die Verluste aus verfallenen Optionen steuermindernd geltend machen. Voraussetzung: Die Kaufoption hat sich anders als erwartet entwickelt und wurde am Ende der Laufzeit als wertlos aus dem Wertpapierdepot ausgebucht.

Darauf macht Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler aufmerksam und verweist auf ein Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 16. Juni 2016. Das Ministerium reagierte damit auf drei Entscheidungen des Bundesfinanzhofes (Az.: IX R 48/14; IX R 49/14 und IX R 50/14).

Betroffene können von der neuen Verwaltungsanweisung profitieren. Denn: "Seit Juni wenden die Finanzämter diese Steuerspar-Urteile praktisch an", sagt Klocke. Anleger sollten die Anschaffungskosten aus den verfallenen Optionen beim Fiskus angeben. Dann ist eine Verrechnung der Verluste mit anderen Einkünften aus Kapitalvermögen möglich - beispielsweise mit Einnahmen aus Zinsen oder Dividenden.

Der Nachweis der Verluste ist möglicherweise nicht ganz einfach, weil die Angaben in den Steuerbescheinigungen der Banken oft nicht enthalten sein dürften. Deshalb rät Klocke: "Im Zweifelsfall sollte der Anleger eigene Aufzeichnungen beifügen, um die Verluste nachzuweisen." Die neue Rechtslage kann in allen noch offenen Steuerfällen angewendet werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es kommt immer wieder vor, dass Renten später bewilligt werden. Damit verbunden ist unter Umständen die Auszahlung eines höheren Betrages. Aber wie steht es mit Zinsen und wie müssen Senioren das Geld versteuern?

13.09.2016

Über zwanzig Jahre baut der Gesetzgeber die Besteuerung der gesetzlichen Renten um. Der Systemwechsel bringt Ungerechtigkeiten mit sich. Karlsruhe sieht keinen Grund zum Einschreiten - vorerst.

20.07.2016

Vermieter aufgepasst: Wer für seine Immobilie einen Kredit aufnehmen muss, kann vorab mit seiner Bank eine Disagio vereinbaren und diese clever nutzen.

13.09.2016
Anzeige