Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Dahlien-Jungpflanzen erst nach Eisheiligen einsetzen
Mehr Garten Aktuelles Dahlien-Jungpflanzen erst nach Eisheiligen einsetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 20.04.2018
Dahlien erfreuen Hobbygärtner oft bis zum Herbst. Jungpflanzen sollte man erst nach den Eisheiligen pflanzen. Foto: Andrea Warnecke
Anzeige
Neustadt/Weinstraße

Wer Dahlien im April oder Anfang Mai pflanzt, legt den Grundstock für eine Blütenpracht, die oft bis zu den ersten Frösten im Herbst reicht. Darauf weist die Gartenakademie Rheinland-Pfalz hin.

Die Experten raten jedoch, vorgetriebene Dahlien vor Nachtfrösten zu schützen und Jungpflanzen besser erst nach den Eisheiligen draußen einzusetzen. Beim Pflanzen den obersten Knollenansatz etwa fünf Zentimeter tief in den Boden setzen.

Dahlien bevorzugen einen sonnigen Standort sowie nährstoff- und humusreichen Boden, der zudem leicht sauer bis alkalisch sein sollte. Staunässe bekommt Dahlien schlecht. Pflanzen, die man auf drei bis fünf Triebe reduziert, bilden mehr Blüten.

Ob im Kübel, auf dem Balkon oder im Beet: Dahlien sind vielseitig einsetzbar. Es gibt viele verschiedene Sorten und allein dreizehn offizielle Dahlien-Klassen - etwa Dahlien mit gefüllten oder ungefüllten Blüten, von 30 Zentimetern bis 2 Metern Höhe sowie in Pastelltönen oder kräftig leuchtenden Farben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aktuelles Wildwuchs statt Stoppelrasen - Hohes Gras hilft Vögeln und Igeln

Manchen Hobbygärtnern fehlt die Lust, regelmäßig Rasen zu mähen. Es gibt auch einen guten Grund, das Gras nicht ständig zu kürzen. Denn Tieren dient die Grünfläche als Nahrungsquelle.

19.04.2018
Aktuelles Das Schwergewicht im Garten - Warum der Blauregen eine Stütze braucht

Es heißt, nichts wächst so schnell und so stark wie Unkraut. Das stimmt nicht! Eines dieser Wunder an besonderer Wuchskraft ist eine der schönsten Zierpflanzen im Garten: der Blauregen. Das macht die Schlingpflanze jedoch zur Gefahr für Häuser.

19.04.2018

Als Gemüse ist der Brokkoli durchaus beliebt. Die meisten kaufen ihn im Supermarkt. Wer ihn jedoch im eigenen Garten anbaut, nimmt mehr Vitamine zu sich. Eine Sorte bietet besonders viele Vorteile.

19.04.2018
Anzeige