Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Experten raten: Gemulchter Sellerie wächst besser
Mehr Garten Aktuelles Experten raten: Gemulchter Sellerie wächst besser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 13.09.2016
Ob Staudensellerie oder Knolle: Diese Pflanze kann man auch im eigenen Garten ziehen. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Veitshöchheim

Mulch um Sellerie-Pflanzen im Beet fördert deren Wachstum. Das haben die Experten der Bayerischen Gartenakademie in diesem Sommer erprobt. In ihrem Gemüsebeet haben sie im

Juni ein Viertel der Fläche mit Mulchfolie bedeckt.

Dazu kam ein Viertel mit Stroh und ein Viertel mit Grasschnitt, welcher auch Stickstoff abgibt. Das Mulchen sollte die Verdunstung von Wasser verringern. Der Rest des Beetes mit Sellerie blieb frei.

Nach zwei Monaten, im

August, zeigt sich das Ergebnis des Experimentes: Pflanzen mit Mulch über ihrem Wurzelbereich sind besser gewachsen als jene auf der ungemulchten Fläche. Besonders gut geht es den Pflanzen mit Grasschnitt: Die düngende Wirkung durch dessen Stickstoff-Anteile hat die Blattschöpfe im Durchschnitt am üppigsten wachsen lassen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gurken sind anfällig für Krankheiten - Pilze und Mehltau machen dem Gewächs mitunter zu schaffen. Gärtner können jedoch vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Wichtig ist vor allem der Boden.

13.09.2016

Wer Kartoffeln ernten will, muss sich um das Kraut an der Oberfläche keine Sorgen machen - schon Wochen vor der Ernte stirbt das Laub ab. Ob die Knolle bereit zum Ernten ist, können Gärtner auch an der Beschaffenheit der Schale erkennen.

13.09.2016

Herbstzeit ist Pilzzeit. Doch nicht nur in Wäldern lassen sich jetzt schmackhafte Speisepilze finden. Auch im eigenen Garten, auf dem Balkon und sogar der Fensterbank können einige Arten kultiviert werden – und zwar das ganze Jahr über.

14.09.2016
Anzeige