Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Frisch ausgetriebene Tulpe im Topf braucht kühlen Standort
Mehr Garten Aktuelles Frisch ausgetriebene Tulpe im Topf braucht kühlen Standort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 09.03.2018
Wenn Tulpen aufgegangen sind, dürfen die Töpfe an einen wärmeren Standort wie die Küche umziehen. Quelle: Pflanzenfreude.de
Anzeige
Essen

Tulpen im Topf sollten anfangs an einem kühlen Ort im Haus stehen. Denn die frisch ausgetriebenen Pflanzen bleiben dort eher in Form und stabil, erklärt das Blumenbüro in Essen.

Ist ihre Entwicklung vorangeschritten, dürfen die Töpfe an einen wärmeren Standort umziehen. Im Zimmer brauchen Tulpen keinen Dünger. Sie sollten regelmäßig, aber nicht zu intensiv gegossen werden. Und das Wasser sollte gut aus dem Topf ablaufen können.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der immergrüne Efeu ist recht anspruchslos und eine tolle Lösung für dunkle Gartenecken. Er wird bis zu 20 Meter hoch. Allerdings setzt der Wachstumsschub recht spät ein.

08.03.2018

Neben der stolzen Rose bestehen nicht viele Pflanzen - das Veilchen aber schon. Die beiden teilen sich die Aufmerksamkeit im Beet gut auf. Als Erstes ist das Veilchen dran - das mit einer hübschen Blüte und teils intensivem Duft im Frühling auffällt.

08.03.2018
Aktuelles Trittfest bei jedem Wetter - Fachgerecht Gartenwege anlegen

Wege im Garten sind mehr als ein notwendiges Übel: Sie verhindern, dass Schuhe dreckig werden und Schmutz ins Haus tragen. Und natürlich: dass der sorgsam gepflegte Rasen und das prächtige Rosenbeet nicht selbst zum Trampelpfad werden.

08.03.2018
Anzeige