Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Frostgeschädigte Blüte der Herbstchrysanthemen wegknipsen
Mehr Garten Aktuelles Frostgeschädigte Blüte der Herbstchrysanthemen wegknipsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 19.10.2017
Die Blüten der Herbstchrysanthemen tragen intensive Farben. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Anzeige
Berlin

In den ersten Frostnächten färben sich einige Knospen der Herbstchrysanthemen (Dendranthema-Grandiflorum-Hybriden) schwarz. Aber die Blütenpracht lässt sich dennoch verlängern.

Knipst man die erfrorenen schwarzen Knospen ab, kommen darunter oft neue zum Vorschein, verrät der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Bei milderem Wetter öffnen sie sich und bringen die Farbe zurück in den Herbst.

Auch wenn der Winter endgültig kommt, sind Herbstchrysanthemen kein Fall für die Tonne. Der BDG rät, sie bei niedrigen Temperaturen im Plusbereich von drei bis maximal zwölf Grad zu überwintern. Treppenhäuser, Veranden oder Dachböden sind zum Beispiel geeignete Orte. Winterharte Züchtungen wie die Sorte 'Garden Mums' überstehen die Zeit aber auch im Freien.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurz vor Ende der Gartensaison haben Hobbygärtner noch einige Dinge zu tun - dazu zählt das Pflanzen von Stauden und frühblühenden Zwiebelblumen. Experten nennen die sechs wichtigsten Aufgaben im Überblick.

20.10.2017

Das Holz geht durch wie Butter: Dank Akku stört auch kein lästiges Kabel beim Sägen. Was sollten Nutzer einer Akku-Kettensägen beim Kauf und der Anwendung beachten?

13.10.2017

Die Quitte wird als Lebensmittel in Marmeladen oder als Heilmittel gegen Hustenreiz verwendet. Doch wenn die Pflanze braune Blätter bekommen, ist sie nicht mehr zu gebrauchen. Dagegen lässt sich jedoch etwas tun.

13.10.2017
Anzeige