Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Für Petersilie immer die Bodentemperatur beachten
Mehr Garten Aktuelles Für Petersilie immer die Bodentemperatur beachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:30 12.04.2018
Petersilie mag Kompost oder anderen organische Dünger, aber keinen tierischen Mist. Quelle: Andrea Warnecke
Berlin

Sie darf in keinem Kräutergarten fehlen: Petersilie (Petroselinum crispum) ist ein echter Klassiker. Wer das Würzkraut im Frühjahr nicht zum ersten Mal aussät, sollte darauf achten, einen neuen Standort zu suchen, rät der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG).

Petersilie darf nur alle vier Jahre auf der gleichen Stelle stehen. Ansonsten liebt die Pflanze das Mittelmaß: weder tiefen Schatten, noch pralle Sonne - weder Trockenheit noch Staunässe. Ein bisschen Fingerspitzengefühl ist also gefragt.

Für ausreichend Nährstoffe empfiehlt der BDG, den Boden vor der Aussaat mit etwas Kompost oder anderem organischem Dünger vorzubereiten. Tierische Dünger wie Mist gefallen der Petersilie dagegen gar nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hobbygärtner sollten bei der Pflege der Roten Teppichbeere vorsichtig sein. Die Pflanze benötigt einen besondere Beschaffenheit des Bodens, um nicht gefährdet zu werden.

11.04.2018

Kräuter aus dem eigenen Garten bereichern die Küche. Damit diese gut gedeihen, ist auf die richtige Wasserzufuhr zu achten. Tipps gibt das Bundeszentrum für Ernährung in Bonn.

10.04.2018

Narzissen - oft auch Osterglocken genannt - sind gerade sehr beliebt. Hier drei Tipps, wie sie in der Wohnung besonders lange blühen.

10.04.2018