Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Für die Obsternte: Leitergurte verhindern das Abrutschen
Mehr Garten Aktuelles Für die Obsternte: Leitergurte verhindern das Abrutschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 09.10.2015
Damit die Birne sturzfrei gepflückt werden kann, muss die passende Leiter aufgestellt werden. Bei einer Anlegeleiter sollte der Leiterkopf etwas überstehen. Quelle: Jens Büttner
Anzeige
Hamburg

Leiter ist nicht gleich Leiter - und wer sicher an die Äpfel hoch oben im Baum zur Obsternte gelangen will, sollte das passende Modell haben.

Anlegeleiter: Dieses Modell ist gut, wenn sie an einem ausreichend starken Ast angelehnt werden kann. Der Leiterkopf sollte mit zwei, drei Sprossen überstehen. Außerdem empfiehlt die Aktion Das Sichere Haus (DSH), dass weitere kräftige Äste in der Nähe sind, damit sich die Leiter darin verfangen kann, sollte sie abrutschen. Leitergurte verhindern das Abrutschen. Sie verbinden die oberen Enden der Holme mit dem Baum. Auf einem harten Untergrund sorgen Gummikappen mit gutem Profil am Leiterende für einen rutschfesten Stand. Auf Rasen sollte die Leiter Metalldornen an den unteren Holmenden haben. Sie lassen sich fest in den Boden rammen.

Mehrzweckleiter: Für Bäume ohne geeignete Äste zum Anlegen eignen sich frei stehende Mehrzweckleitern mit zwei Holmpaaren besser. Aber diese müssen gerade stehen können. Ist der Boden uneben, rät die DSH daher zu Bogentraversen. Auf diese gebogenen Fußenden wird die Leiter geschoben und festgemacht. 15 bis 40 Zentimeter Höhenunterschiede können so je nach Modell ausgeglichen werden.

Service:

Die DSH-Broschüre

"Den Garten genießen. Sicher gärtnern" kann kostenlos im Internet heruntergeladen oder per Mail an bestellung@das-sichere-haus.de, Stichwort "Garten" sowie postalisch bei DSH, Stichwort "Garten", Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg bestellt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der fleißige Hobbygärtner hat schon im nahenden Herbst das nächste Frühjahr im Blick. Astilben-Stauden etwa können dann wieder wunderbar blühen, wenn ihre Wurzeln jetzt ausreichend Nährstoffe bekommen.

09.10.2015

Was für eine Pracht: Ein selbst gezüchteter Kürbis macht den Hobbygärtner stolz. Beim Verzehr ist aber Vorsicht geboten. Die Kürbisse Marke Eigenbau können giftige Bitterstoffe enthalten - die auch lebensbedrohlich sind.

09.10.2015

Wer nun noch Pflanzen auf das Grab oder in den Garten setzt, muss darauf achten, dass sie mit Frost und Regen gut klarkommen. Ein Beispiel sind ausgewählte Sorten der Besenheide. Sie bilden zwar hübsche rosa Knospen, öffnen diese aber nicht.

09.10.2015
Anzeige