Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles In Hecken aus Kornelkirschen gibt es kaum Früchte
Mehr Garten Aktuelles In Hecken aus Kornelkirschen gibt es kaum Früchte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 06.11.2015
Goldgelbe Kornelkirschen-Blüte: Die Sorte 'Jolico' trägt besonders große Früchte. Quelle: Felix Kästle
Anzeige
Haan

Der Herbst ist eine gute Zeit, um Gehölze zu setzen. Wer an eine Kornelkirsche denkt, muss wissen: Als Teil einer Hecke bildet der Strauch kaum Früchte, erklärt der Verband der GartenBaumschulen.

Wer das will, sollte einen Standort für ein Solitärgewächs suchen. Aus den sauren Früchten der Kornelkirsche (Cornus mas) lassen sich Gelees, Konfitüren, Kompott, Saft und Likör herstellen.

Der Verband empfiehlt die Sorte 'Jolico', die größere Früchte entwickelt. Im Frühling, je nach Standort schon im Februar, trägt sie goldgelbe Blüten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn es bitterkalt wird, beginnt seine Zeit: Der Grünkohl ist ein gesunder Winterklassiker der deutschen Küche. Er lässt sich gut im Gemüsebeet anbauen. Allerdings ist er anfällig für Schädlinge ist.

05.11.2015

Manchmal soll sie vor neugierigen Blicken schützen, manchmal nur eine schöne Begrenzung für Areale des Gartens sein: die Hecke. Der Gärtner sollte je nach Zweck und Standort die Pflanzenart wählen.

03.11.2015

Im Herbst, wenn das Nahrungsangebot im Garten langsam weniger wird, fallen Wühlmäuse eher auf Fallen herein. Dann ist also eine gute Zeit für den Hobbygärtner, die Schädlinge zu bekämpfen. Allerdings haust nicht in jedem Gang eine Wühlmaus.

30.10.2015
Anzeige