Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Kräuterbeet besser selten und kräftig gießen
Mehr Garten Aktuelles Kräuterbeet besser selten und kräftig gießen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 10.04.2018
Bärlauchpflanzen und andere Kräuterpflanzen sollten am besten intensiv, aber selten gegossen werden. Quelle: Holger Hollemann
Anzeige
Bonn

Der Kräutergarten wird am besten intensiv, dafür aber selten gegossen.

So rät das

Bundeszentrum für Ernährung in Bonn dazu, zum Beispiel zweimal wöchentlich rund zehn Liter pro Quadratmeter zu geben. Lavendel, Rosmarin und Salbei benötigen weniger Wasser - Basilikum, Minze, Zitronenmelisse dagegen mehr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Narzissen - oft auch Osterglocken genannt - sind gerade sehr beliebt. Hier drei Tipps, wie sie in der Wohnung besonders lange blühen.

10.04.2018

Im Frühjahr beginnt die Pflanzsaison und damit auch die Zeit des Umtopfens. Hierbei müssen Hobbygärtner einige Dinge beachten, damit sich die Gewächse weiter wohlfühlen.

10.04.2018

Wer biologisch gärtnern möchte, kommt um eine Methode nicht herum: die Mischkultur. Doch nicht alle Kräuter- und Gemüsesorten kann man beliebig miteinander in einem Beet kombinieren. So manches Pärchen entzieht sich Nährstoffe und Lebensraum.

10.04.2018
Anzeige