Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles So finden Gärtner die richtigen Gräser für den Garten
Mehr Garten Aktuelles So finden Gärtner die richtigen Gräser für den Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 09.10.2015
Für eher schattige bis halbschattige Standorte eignen sich verschiedene Seggenformen wie die Japan-Segge (Carex morrowii 'Variegata'). Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Neustadt/Weinstraße

Dekorative Gräser lassen sich im Herbst gut in den Garten setzen. Hobbygärtner sollten dabei auf die Lichtverhältnisse am Standort achten. Die Gartenakademie Rheinland-Pfalz zählt die passenden Gräser auf: 

Sonnig: das cremeweiß panaschierte Chinaschilf, der gelb-grün gestreifte Goldbunte Kalmus, das Reitgras mit lang haltbaren Blütenständen, das dicht wachsende Lampenputzer- und das sehr aufrechtstehende Federgras, der leuchtend blaugraue Blauschwingel, das im Herbst leuchtend rote Blutgras, das goldgelb quer gestreifte Zebraschilf, das weiß panaschierte Rohrglanzgras sowie das Goldleistengras mit goldgelben Rändern.

Sonnig bis halbschattig: der blaue Schafschwingel und die Rasen-Schmiele mit goldgelben Blütenrispen.

Halbschattig: der Schlangenbart mit auberginefarbenem Laub und die Mahagoni-Segge mit bronze-rotem Laub.

Halbschattig bis schattig: die immergrüne Segge mit goldgelbem Mittelstreifen und die Japansegge mit weißem Rand.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Echte Lorbeer (Laurus nobilis) mag es nicht, wenn sich Wasser im Topf staut. Daher setzen ihn Hobbygärtner am besten in Hydrokultur oder in ein Gefäß mit Loch im Boden, erklärt das Blumenbüro in Essen.

09.10.2015

Wenn im Oktober die Gartensaison langsam zur Neige geht, gibt es nur noch wenige Aufgaben für Hobbygärtner. Vor allem die Vorbereitung auf den Winter ist jetzt wichtig. Auch Frühlingspflanzen kommen jetzt bereits in die Erde.

09.10.2015

Sie wollen einen neuen Baum oder Strauch? Beides kommt am besten erst ab Herbst in die Erde - wenn die Gartenarbeit eigentlich ruht. Denn das erspart den Pflanzen hohen Nährstoffaufwand und dem Hobbygärtner etwas Arbeit. Er muss nicht ständig gießen.

09.10.2015
Anzeige