Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Wo Herbstlaub liegen blieben darf und wo nicht
Mehr Garten Aktuelles Wo Herbstlaub liegen blieben darf und wo nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:01 28.09.2016
Wer keine gelben Flecken auf dem Rasen haben möchte, sollte das laub rechen. Auf Blumenbeeten darf es aber gerne liegenbleiben. Quelle: Uwe Zucchi
Anzeige
Bonn

Unter Gehölzen und auf Beeten darf Laub im Herbst liegen bleiben. Es dient dort Stauden als Wärmedecke und Insekten als Rückzugsort. Fällt Laub von den Bäumen dagegen auf Rasen, sollten Hobbygärtner es konsequent entfernen.

Denn Rasen und immergrüne Pflanzen brauchen gerade in der kalten Jahreszeit genügend Licht und Luft, erläutert der Verbraucherinformationsdienst

aid. Anderenfalls entsteht unter Umständen Fäulnis unter der Blätterdecke. Folgen wären verstärktes Mooswachstum und kahle, ausgeblichene Stellen.

Weil Rasen bei niedrigeren Temperaturen meist langsamer wächst, raten die Experten außerdem, ihn im Spätherbst seltener zu mähen und auf höchstens fünf Zentimeter zu kürzen. Auch Herbstdünger kann den Gräsern helfen, die kalten Temperaturen besser zu überstehen. Er enthält viel Kalium und stärkt so die Zellwände der Pflanzen. So gepflegt, bleibt der Rasen dicht und saftig grün.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Herbst eignet sich zum Pflanzen junger Stauden. Doch diese sind meist empfindlich. Tipps, wie die Blumen und Sträucher richtig eingepflanzt werden, gibt die Gartenakademie Rheinland-Pfalz.

23.09.2016

Den Sommer über haben sie den Balkon oder die Terrasse begrünt, doch schon bald müssen sie vor dem ersten Frost in Sicherheit gebracht. Vorher benötigen Küberlpflanzen, die keine Kälte vertragen, jedoch etwas Pflege.

22.09.2016

Experimentierfreudige Hobbygärtner ernten sie im September aus der eigenen Zucht: Chilis (Capsicum spec.) sind zwischen Ende August und Anfang Oktober reif.

Da es in dieser Zeit bei uns schon recht kühl werden kann, rät der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin, die wärmebedürftigen Pflanzen an einen sehr geschützten Standort oder gleich ins Gewächshaus zu stellen.

22.09.2016
Anzeige