Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Bei Kopfläusen nach acht bis zehn Tagen nochmals behandeln
Mehr Gesundheit Aktuelles Bei Kopfläusen nach acht bis zehn Tagen nochmals behandeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
11:00 17.05.2018
Läuse wieder loswerden: Neben der Behandlung mit einem geeigneten Mittel ist auch das Auskämmen der Kopfläuse und ihrer Larven entscheidend. Quelle: Silvia Marks
Köln

Hat ein Kind Kopfläuse, müssen die Eltern es unbedingt zwei Mal mit einem Mittel gegen Läuse behandeln: sofort und noch mal nach etwa acht bis zehn Tagen. Darauf weist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf dem Portal kindergesundheit-info.de hin.

Nur so werden auch nachgeschlüpfte Larven vernichtet. Außerdem sollten die nassen Haare zwei Wochen lang alle vier Tage mit einem Läusekamm ausgekämmt werden. Mittel zur Behandlung von

Kopfläusen bekommen Eltern in der Apotheke.

Hat der Kinderarzt dafür ein Rezept ausgestellt, übernimmt die Krankenkasse die Kosten. Die BZgA rät, die Gebrauchsanweisung genau zu studieren und das Mittel exakt so anzuwenden. Es sollte vor allem lang genug einwirken und gleichmäßig verteilt werden.

Im Anschluss tragen Eltern am besten eine Haarpflegespülung auf, lassen diese im Haar und kämmen das feuchte Haar dann mit einem speziellen Läusekamm Strähne für Strähne durch. Der Kamm wird nach jeder Strähne auf einem Küchenpapier ausgestrichen. Sind Larven oder Läuse sichtbar, wird die Strähne noch einmal gekämmt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Millionen von Menschen in Deutschland haben zu hohen Blutdruck, einige von ihnen, ohne es zu wissen. Kann der Friseur bei der Behandlung helfen? In den USA scheint das zu funktionieren.

17.05.2018

Jedes Jahr erleiden 270.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Hier erfahren Sie, wie Sie die Schädigung von Blutgefäßen, die einem solchen Ereignis vorausgehen, vermeiden können.

16.05.2018

Kinder mit ADHS sind längst keine Seltenheit mehr. Wenn Erwachsene sich nicht gut konzentrieren oder strukturiert arbeiten können, denkt aber kaum einer an die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung. Dabei kann eine Therapie helfen, besser mit der Krankheit zu leben.

16.05.2018