Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Eine Armlänge Abstand hilft, Erkältung vorzubeugen
Mehr Gesundheit Aktuelles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
10:17 19.10.2015
Taschentuchalarm: Die Nase läuft. Foto: Patrick Pleul
Anzeige
Bonn

Jetzt geht das wieder los: Wo man geht und steht, wird gehustet und geschneuzt. Sobald es kalt ist, machen Erkältungen die Runde. Man steckt sich an, indem man angehustet oder angeniest wird.

Daher gilt: Abstand halten, möglichst eine Armlänge. Das sagt Peter Walger, Infektionsexperte des Berufsverbands Deutscher Internisten (BDI). Ein noch höheres Ansteckungsrisiko bestehe aber darin, dass man mit den eigenen Händen auf kontaminierte Flächen greift, erklärt Walger.

Einmal hilft hier natürlich Händewaschen. Aber das ist unterwegs nicht immer möglich. Das Risiko verringert sich bereits, wenn man in dieser Zeit mit den Händen die eigenen Schleimhäute nicht berührt - sich also nicht die Augen reibt oder in der Nase bohrt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es passiert so leicht, beim Gemüseschnibbeln etwa oder beim Rasieren: Schon hat man sich geschnitten. Und was nun? Lässt man die Wunde vom Arzt versorgen oder macht man es selbst? Und wenn man es selbst macht, wie?

16.10.2015

Eine Vorhautverengung bei Neugeborenen ist kein Grund zur Panik - oft löst sich das Problem von selbst. Und auch wenn nicht, muss es nicht immer gleich eine OP sein.

16.10.2015

Zwei Anläufe scheiterten, dann wurde Addyi - besser bekannt als "Viagra für Frauen" - in den USA doch noch zugelassen. Nun kommen die rosa Tabletten dort auf den Markt. Viele Frauenärzte sind skeptisch.

16.10.2015
Anzeige