Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Schluck für Schluck: Zuckerhaltiges schadet den Zähnen
Mehr Gesundheit Aktuelles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
07:57 13.09.2016
Anzeige
Köln

Zuckerhaltige Getränke wie Limonade, Energydrinks oder auch Saftschorlen schaden den Zähnen - vor allem, wenn man sie über längere Zeit schlückchenweise zu sich nimmt. "Wenn überhaupt, sollte man ein Glas auf einmal trinken", rät Dirk Kropp von der Initiative proDente.

Werden die Zähne nicht ständig mit dem zuckerhaltigen Getränk umspült, ist das weniger schädlich. Hilfreich kann es auch sein, nach Limo, Energydrink und Co. mit etwas Wasser nachzuspülen.

Der enthaltene Zucker wird im Mund durch Bakterien aufgespalten. Dadurch entstehen Säuren, die den Zahnschmelz angreifen und Karies verursachen. Je länger diese Säuren auf die Zähne einwirken, desto größer wird das Kariesrisiko.

Direkt nach dem Konsum zuckerhaltiger Getränke die Zähne zu putzen, ist nicht unbedingt eine gute Idee, sagt Kropp. Denn in der Regel sind neben Zucker auch Säuren enthalten, die den Zahnschmelz angreifen. Damit man diesen nicht zusätzlich schädigt, sollte man nach dem Verzehr von säurehaltigen Getränken mit dem Zähneputzen etwa eine halbe Stunde warten.

Zuckerhaltige Getränke sind keine Seltenheit: Mehr als jedes zweite Erfrischungsgetränk in Deutschland enthält sehr viel Zucker, ergab ein Test der Verbraucherorganisation Foodwatch.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Ernstfall rettet Blut leben: Dabei spielen Blutgruppen eine wichtige Rolle. Kennen muss man sie aber nicht unbedingt.

13.09.2016

Geld geht täglich durch tausende Hände. Da liegt es nahe, auf den vielbenutzten Scheinen und Münzen viele Krankheitserreger zu vermuten. Doch die Annahme stimmt nur zum Teil - die meisten Bakterien sind harmlos.

13.09.2016

Trockene Lippen, feuchte Stirn: Hohe Temperaturen fordern unseren Körper heraus. Wie geht er damit um?

13.09.2016
Anzeige