Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Senioren sollten bei Schwindel zum Arzt gehen
Mehr Gesundheit Aktuelles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
05:16 10.10.2016
Der Gleichgewichtssinn kann im Alter leicht nachlassen. Quelle: Christian Charisius (Archiv)
Anzeige
Bonn

Kämpfen Senioren immer wieder mit Schwindel, sollten sie das nicht abtun, sondern ihren Hausarzt aufsuchen. Darauf weist die Deutsche Seniorenliga in einer Broschüre hin. Viele stürzen in der Folge und ziehen sich mitunter komplizierte Brüche zu.

Schwindel kann im Alter ganz unterschiedliche Ursachen haben: Dahinter können Herz-Kreislauf-Krankheiten, ein zu hoher oder zu niedriger Blutdruck oder Stoffwechselstörungen stecken. Möglicherweise tritt er auch als Nebenwirkung von eingenommenen Medikamenten auf.

Schwindel entsteht immer dann, wenn das Gleichgewichtszentrum des Gehirns widersprüchliche Informationen erhält. Drei Sinnesorgane liefern hier Informationen: das Gleichgewichtsorgan im Innenohr, die Augen sowie die Tiefenwahrnehmung, also die Muskeln und Gelenke, die uns vermitteln, ob wir zum Beispiel die Beine unter dem Tisch gestreckt oder gebeugt halten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ob starke Medikamente oder ein operativer Eingriff - Schulmediziner empfehlen manchmal drastische Mittel. Einige Patienten wollen es da erst einmal mit einer schonenden Behandlung versuchen. Angebote für Naturheilverfahren sind jedoch zu überprüfen.

07.10.2016

Wer viel am Schreibtisch arbeitet und dabei nicht an eine gesunde Haltung denkt, bekommt es schnell in den Schultern und im Nacken zu spüren. Die Deutsche Wirbelsäulengesellschaft weiß, wie man solche Schmerzen verhindert.

06.10.2016

Auch wenn es manchmal erschreckend aussieht: Nasenbluten ist meist harmlos und hört von selbst auf. Es gibt aber Fälle, wo ein Mediziner helfen muss. Seltener ist Nasenbluten ein Symptom für Erkrankungen.

05.10.2016
Anzeige