Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Tetanus-Impfung: Alle zehn Jahre auffrischen
Mehr Gesundheit Aktuelles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
07:57 13.09.2016
Eine Tetanus-Impfung sollte auch bei Erwachsenen alle zehn Jahre aufgefrischt werden. Quelle: Christoph Schmidt
Anzeige
Krefeld

Wer zum Beispiel häufiger im Garten arbeitet, prüft am besten seinen Impfschutz gegen

Tetanus. Die Impfung sollte alle zehn Jahre aufgefrischt werden, betont der

Berufsverband Deutscher Nervenärzte (BDN).

Die Erreger, die die weltweit verbreitete und lebensbedrohliche Infektionskrankheit auslösen können, finden sich zum Beispiel im Erdboden, aber auch im Straßendreck. Sie können schon über kleine Verletzungen in den Körper gelangen. Dem Wundstarrkrampf lässt sich nur mit der Impfung vorbeugen, nach einer überstandenen Erkrankung ist man nicht gegen Tetanus immun. Symptome sind vor allem Muskelkrämpfe, die mit Schmerzen und Steifheit auftreten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Chronisch obstruktive Lungenerkrankung, kurz COPD genannt, wird meist durch starkes Rauchen verursacht. Erkrankte werden zudem vermehrt depressiv. Vorbeugen hilft.

13.09.2016

Es ist ein bekanntes Problem: Die Größe einer Tablette entspricht nicht der vom Arzt verschriebenen Wirkstoffmenge. Das Medikament muss geteilt werden. Wie man das am besten macht:

13.09.2016

Operationen sind für Kinder meist besonders anstrengend. Aber auch die Eltern sind aufgeregt. Trotzdem sollten Mutter und Vater nicht vergessen, an alle Fragen rund um die Narkose zu denken.

13.09.2016
Anzeige