Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Wie Diabetiker ihre Füße vor Verletzungen schützen
Mehr Gesundheit Aktuelles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
16:43 04.11.2015
Wer an Diabetes erkrankt ist, sollte täglich untersuchen, ob die Füße unversehrt sind. Denn kleine Verletzungen können bei Betroffenen Geschwüre verursachen. Quelle: Monique Wüstenhagen
Anzeige
Neu-Isenburg

Menschen mit Diabetes sollten besonders auf ihre Füße achten: Das bedeutet vor allem, die Füße täglich etwa auf kleine Verletzungen oder Blasen zu inspizieren. Das rät Diabetologe Prof. Hellmut Mehnert in der Online-Ausgabe der "Ärzte Zeitung".

Um Verletzungen vorzubeugen, sollten Diabetiker vor allem keine engen Schuhe tragen. Wer sich neue Schuhe kauft, probiert die idealerweise nachmittags an. Denn dann sind die Füße im Vergleich zum Vormittag schon etwas geschwollen.

Außerdem sollte man keine rauen Strümpfe tragen. Diabetiker waschen ihre Füße am besten täglich mit lauwarmem Wasser. Auf harte Bürsten und starkes Schrubben verzichten sie besser. Vorsicht ist auch beim Schneiden der Fußnägel geboten - Betroffene sollten wenn möglich zur Feile greifen oder die Fußpflege einer Fachkraft überlassen - den Podologen oder auch medizinischen Fußpflegern.

Durch die schlechtere Durchblutung oder Nervenschädigungen in den Füßen nehmen Betroffene Schmerzen nicht wahr. Kleine Verletzungen werden dann häufig zu spät bemerkt und entzünden sich unter Umständen oder ziehen Infektionen nach sich. Daraus können sich Geschwüre entwickeln, und im schlimmsten Fall folgt eine Amputation. Bei Verletzungen, Schrunden, Blasen oder Wunden sollten sie sofort zum Arzt gehen, rät Prof. Mehnert.

Auch ihr Gewicht sollten Diabetiker im Blick behalten. Am besten wiegen sie sich jeden Morgen und dokumentieren das Ergebnis, rät Mehnert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer im nasskalten November-Wetter einer Erkältung vorbeugen möchte, zieht sich gerne dick an. Aber helfen die Winterklamotten alleine wirklich dabei, nicht krank zu werden?

04.11.2015

Mehr als ein Schönheitsmakel sind Besenreiser oft nicht. Allerdings können sie ein Hinweis auf ein Venenleiden sein. Betroffene sollten die Ursachen für die bläulich-roten Äderchen von einem Facharzt abklären lassen.

04.11.2015

Hexen haben sie immer auf der Nase, im echten Leben nerven Warzen auch an den Fingern oder auf der Fußsohle. Die knubbeligen Hautwucherungen sind nicht nur lästig - sondern auch ansteckend.

04.11.2015
Anzeige